Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Probleme im LTE-Netz

Große Telekom-Störung ist behoben

Telekom MagentaTV-Stick: Logo der Telekom, magentafarbenes "T" mit Punkten, dreidimensional
Im Netz der Telekom kam es zu StörungenFoto: Getty Images

Im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom kam es am Dienstag zu Beeinträchtigungen. Betroffen waren sowohl Gespräche über das LTE-Netz als auch der Versand von SMS.

Über Stunden war der Handyempfang im Netz der Telekom gestört. Das Problem betraf sowohl den Provider selbst, als auch Anbieter wie congstar, Penny Mobil und ja!mobil, die ihre Dienste über dessen Netz realisieren. Bereits seit Dienstagmittag häuften sich die Meldungen auf Seiten wie „Allestörungen“. Auch die Telekom selbst hatte die Störung über Twitter bestätigt.

Update vom 23. Februar, 8 Uhr: Wie der Provider berichtet konnte der interne Software-Fehler bereits in der Nacht behoben werden. Die Mobilfunk-Telefonie über LTE funktioniert somit wieder. Wie die Telekom außerdem sagt, sei man am Dienstag dem „eigenen Anspruch nicht gerecht geworden.“ Die Telekom bittet für die Beeinträchtigungen daher um Entschuldigung.

Störung im LTE-Netz der Telekom

Betroffen ist demnach das LTE-Netz im gesamten Bundesgebiet. Die Störung führt dazu, dass aktuell ankommende sowie abgehende Mobilfunkgespräche über LTE (VoLTE) beeinträchtigt sind. Es kann aber auch Probleme beim Versand von SMS sowie dem Abruf der Mobilbox geben.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Telekom verweist aufgrund der Störung auf das GSM-Netz. Hier seien Anrufe demnach ohne Einschränkungen möglich. Auf Allestörungen berichten einzelne Nutzer jedoch auch im 2G-Netz von Problemen bei der Telefonie. TECHBOOK selbst konnte dies nicht nachvollziehen. Bei unserem Test in Berlin klappten Anrufe über VoLTE zwar nicht, über GSM konnten wir aber telefonieren.

Lesen Sie auch: 5G, 4G, 3G – wie gut ist die aktuelle Mobilfunkversorgung in Deutschland?

Software-Fehler sorgt für Ausfälle im Telekom-Netz

TECHBOOK hat sich bei der Telekom nach der aktuellen Störung erkundigt. Als Grund für die Beeinträchtigungen im LTE-Netz gab ein Sprecher einen internen Software-Fehler an, der von den Telekom-Technikern bereits lokalisiert werden konnte. Dieser könne dazu führen, dass es bei der Telefonie über das LTE-Netz (4G) aktuell zu langen Rufaufbauzeiten oder Fehlern kommt. Die Datennutzung über LTE sowie die Telefonie über GSM (2G) funktionieren laut Unternehmen jedoch weiterhin uneingeschränkt. Auch Notrufe sind von der Störung nicht betroffen, betont die Telekom.

Telefonieren trotz Störung – so geht’s

Auch am Abend dauert die Störung bei der Telekom weiter an. Damit Nutzer im Netz dennoch per Handy erreichbar bleiben, sollten sie sich – soweit möglich – über die Dauer der Störung fest in das GSM-Netz einbuchen.

Besitzer eines iPhones müssen nicht tätig werden. Hier wechselt das Smartphone nach rund 20 Sekunden automatisch vom LTE- in das GSM-Netz. Der Rufaufbau ist somit etwas verzögert. Haben sie daher ein wenig Geduld.

Android-Nutzer können das bevorzugte Mobilfunknetz hingegen selbst festlegen und so den Rufaufbau trotz Telekom-Störung beschleunigen. Dazu müssen sie VoLTE allerdings abschalten. Gehen Sie dafür wie folgt vor. Hinweis: Je nach Modell und Android-Version können die verschiedenen Menüpunkte eine unterschiedliche Bezeichnung tragen.

Samsung

In den Einstellungen unter Verbindungen den Reiter Mobile Netzwerke auswählen und VoLTE für jede SIM-Karte über den Schieberegeler deaktivieren.

Google Pixel

In den Einstellungen den Punkt Netzwerk & Internet auswählen und anschließend auf Mobilfunknetz klicken. Nach unten scrollen und die erweiterte Ansicht öffnen. Nun Videoanrufe über Mobilfunkanbieter per Schieberegler ausschalten.

Huawei

Einstellungen öffnen und Drahtlos & Netzwerke auswählen. Anschließend über Mobilfunknetz die VoLTE-Anrufe deaktivieren.

OnePlus

In den Einstellungen des Smartphones unter Mobilfunknetz bzw. WLAN & Internet den bevorzugten Netzwerktyp auswählen. Bei einigen Smartphones heißt der Menüpunkt auch SIM & Internet. Anschließend lässt sich VoLTE für jede SIM-Karte abschalten.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für