Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Firmware aktualisieren

Netgear-Router unsicher! Besitzer sollten handeln

Netgear Routern
Damit sie auch weiter sicher das Internet verteilen können, benötigen diverse WLAN-Router von Netgear UpdatesFoto: TECHBOOK

In einem knappen Dutzend Netgear-Routern klaffen teils schwere Sicherheitslücken. Besitzer sollten sich kurz Zeit nehmen und prüfen, ob ihre Geräte betroffen sind.

Der Hersteller Netgear hat Firmware-Aktualisierungen für elf Router-Modelle veröffentlicht. Mit den Updates werden diverse Schwachstellen geschlossen, wie das Unternehmen mitteilt. Den Schweregrad der Sicherheitslücken stuft Netgear als hoch ein.

Diese Netgear-Router sind betroffen

Betroffen sind den Angaben zufolge die Modelle R6400v2 und R6700v3 (aktualisierte Firmware-Version jeweils 1.0.4.122) sowie RAX35v2, RAX38v2, RAX40v2, RAX42, RAX43, RAX45, RAX48, RAX50 und RAX50S (aktualisierte Firmware-Version jeweils 1.0.5.106).

Auch interessant: Die besten Fritzbox-Alternativen für jeden Geldbeutel

So bekommen Sie das Update

Um die aktualisierte Firmware herunterzuladen, besucht man die Support-Seiten von Netgear, tippt die Modellnummer des Routers in das Suchfeld ein und wählt dann das Modell per Klick im Drop-down-Menü aus. Auf der Support-Produktseite des jeweiligen Modells findet sich die aktuelle Software dann unter dem Reiter „Downloads“ (Firmware- und Software-Downloads/Aktuelle Versionen).

Das Update wird über das Einstellungs-Menü des Routers eingespielt. Dieses öffnet man per Browser, indem man http://www.routerlogin.net oder http://www.routerlogin.com in die Adresszeile eintippt und sich anmeldet. Auf der Menü-Startseite wechselt man dann von der Registerkarte Basic zu Advanced und navigiert zu „Erweitert/Verwaltung/Routeraktualisierung“.