Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Funknetzwerk optimieren

Der beste Router-Platz, um das WLAN zu verbessern

Router Position junger Mann mit WLAN-Router und Handy
Die Position des Routers ist entscheidend für die Stärke des WLAN-Signals.Foto: Getty Images

Wer den Router falsch positioniert, verschwendet viel WLAN-Potenzial! TECHBOOK zeigt, welches der beste Platz fürIhren Router im Haus ist.

Fast jeder hat im Eigenheim einen Internet-Anschluss mit WLAN-Netz. Doch häufig ist der Empfang in entlegeneren Teilen der Wohnung oder des Hauses schlecht. Mit einigen Positionierungstricks holen Sie jedoch noch mehr aus Ihrem WLAN-Router heraus. Denn: Nicht nur der Raum, sondern auch die Umgebung ist relevant.

Weg von Drucker und anderen Geräten

„Wer zu Hause ein starkes WLAN-Signal möchte, der sollte sich schon vor der Installation beziehungsweise Platzierung des Routers über die üblichen WLAN-Bremsen Gedanken machen. Dazu gehören Wasserleitungen, Fußbodenheizungen, Mauern, Wände und Ecken, die das Funk-Signal abschwächen können,“ erklärt Thomas Michel vom Onlinemagazin teltarif.de. 

Auch Waschmaschinen, Mikrowellen und Schnurlos-Telefone können das WLAN-Netz schwächen. „Der Grund, warum Haushaltsgeräte das Signal beeinflussen, ist der 2,4-GHz-Frequenzbereich, auf dem nicht nur die Router funken können. Im Idealfall unterstützt der WLAN-Router auch das Frequenzband um 5 GHz, dies wird weniger genutzt und bietet sich als beste Alternative an“, so Michel.

Auch interessant: So finden Sie heraus, wie schnell Ihre Fritzbox ist

Der beste Platz für einen Router ist erhöht

Ein weiterer Punkt, der das WLAN-Signal verbessern kann: Den Router erhöht platzieren. Durch diese Maßnahme kann sich das Funksignal besser ausbreiten. Dabei sollte man vor allem vermeiden, den Router in einer Schublade, in der Nähe von Heizungen oder Metall zu platzieren.

Die beste Position für den Router ist außen an einem Schrank, auf einem Tisch oder an einem Regal. Manche Router bringen auch eine integrierte Halterung mit, damit man das Gerät an der Wand anbringen kann – auch eine gute Lösung, um Platz zu sparen.

Auch interessant: Mit wenigen Handgriffen die WLAN-Reichweite erhöhen

Wände dämpfen das Signal

Ein Funksignal durchdringt Hindernisse nur eingeschränkt. Deshalb ist Ihr Router tendenziell besser neben einer Tür als in einer von Wänden umgebenen Ecke aufgehoben. Natürlich sollte die Lage außerdem zentral sein, um möglichst viele Geräte abzudecken.

Man kann auch, um das WLAN zusätzlich zu verbessern, weitere Router aufstellen oder das Signal anderweitig verstärken.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für