TECHBOOK erklärt’s

So installieren Sie WhatsApp auf dem iPad und Android-Tablets

Frau mit Tablet im Cafe
Mit der TECHBOOK-Anleitung klappt die WhatsApp-Nutzung auch auf dem Tablet
Foto: Getty Images

WhatsApp funktioniert eigentlich nur auf dem Smartphone. Mit ein paar Tricks kann der Messenger-Dienst aber auch auf iPad und Android-Tablet verwendet werden.

Der WhatsApp-Messenger wird sowohl in Apples App Store als auch im Google Play Store nur für Smartphones angeboten – Tablets werden offiziell nicht unterstützt. Das liegt daran, dass die meisten iPads und Android-Tablets keine eigene SIM-Karte mit Telefonnummer haben, die für die Verifizierung von WhatsApp benötigt wird. Es gibt jedoch verschiedene Wege, wie diese Sperre umgangen werden kann. Wir zeigen Ihnen, wie die Installation auf dem iPad und dem Android-Tablet klappt.

WhatsApp auf dem iPad

Anders als bei Android-Tablets kann WhatsApp auf dem iPad nicht mit einer eigenen Nummer verwendet werden. Sie können aber Ihr WhatsApp-Konto mit Ihrem Smartphone (iPhone/Android) synchronisieren, d.h. dass die Nachrichten vom Smartphone auf das iPad weitergeleitet werden und von dort auch beantwortet werden können. Die echte WhatsApp-Anwendung ist im Apple App Store jedoch nur für das iPhone verfügbar. Es gibt zwei Möglichkeiten, trotzdem WhatsApp auf dem iPad (und iPod Touch) zu benutzen:

1. WhatsApp über den Safari-Browser

Damit die richtige Seite angezeigt wird, müssen Sie die Desktop-Site öffnen. Tippen Sie dafür auf das Teilen-Symbol (Kasten mit Pfeil nach oben) und wählen sie die Option „Desktop-Site anfordern“

  • Öffnen Sie WhatsApp auf dem Smartphone und wählen Sie den Eintrag „WhatsApp Web“ im App-Menü
  • Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone, der WhatsApp-Web-Dienst startet danach automatisch

Hinweise:

  • Sprachnachrichten können über Safari nicht aufgenommen, aber zumindest abgespielt werden
  • Anders als auf dem PC können Sie nicht über neue Nachrichten informiert werden

Auch interessant: So erkennen Sie, wer Sie bei WhatsApp blockiert

2. WhatsApp über eine Dritt-App aus dem App Store

Es gibt eine Reihe von Apps im App Store, die zwar auch den WhatsApp Web-Dienst benutzen, aber komfortabler zu bedienen sind und zusätzliche Funktionen wie Benachrichtigungen bieten:

ANZEIGE

Apple iPad Pro


✔️10,5 Zoll Retina Display
✔️Touch ID Fingerabdrucksensor
✔️12 Megapixel Rückkamera, 7 Megapixel FaceTime HD Frontkamera

Auch interessant: Die fünf besten Alternativen zu WhatsApp

WhatsApp auf dem Android-Tablet

Wenn Sie ein Android-Tablet besitzen, können Sie WhatsApp auf zwei verschiedenen Wegen zum Laufen bringen: Mit Ihrer eigenen Festnetznummer oder mit einer TextNow-Telefonnummer. Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie die Installation funktioniert, finden Sie hier.

1. WhatsApp mit der eigenen Festnetznummer koppeln

  • Laden Sie WhatsApp direkt über die WhatsApp-Download-Seite runter
  • Installieren und öffnen Sie die Anwendung (die Installation von Apps aus unbekannten Quellen muss dafür gestattet werden, eine Anleitung dafür finden Sie hier)
  • Geben Sie als Telefonnummer Ihre eigene Festnetznummer ein
  • Fordern Sie den Verifizierungscode per Telefon an
  • Heben Sie das Festnetztelefon ab und notieren Sie den Code
  • Geben Sie den Code ein, WhatsApp wird danach automatisch gestartet

2. WhatsApp mit einer Text-Now-Telefonnummer aktivieren

  • Laden Sie die TextNow-App aus dem Google Play Store runter
  • Legen Sie einen Account an und suchen Sie eine Telefonnummer aus
  • Laden Sie WhatsApp über die WhatsApp Download-Seite
  • Installieren und öffnen Sie die Anwendung
  • Geben Sie Ihre TextNow-Nummer ein
  • Fordern Sie den Verifizierungscode per Telefon an
  • Wechseln Sie zur TextNow-App und nehmen Sie den Anruf an
  • Notieren Sie sich den Code, der durchgegeben wird und tragen Sie ihn in das entsprechende Feld in der WhatsApp-Anwendung ein
  • WhatsApp erkennt den Code automatisch und startet danach
ANZEIGE

Samsung Galaxy Tab


✔️1,6 GHz Octa-Core-Prozessor
✔️10,1 Zoll Display
✔️8 Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus und Blitz

Hinweis: Die TextNow-Telefonnummer ist an die Nutzung der TextNow-App gebunden. Es müssen von Zeit zu Zeit Anrufe getätigt oder Nachrichten verschickt werden, damit die Nummer nicht verfällt. Die Anrufe und Nachrichten sind jedoch kostenlos.