Google verbannt sie aus dem PlayStore

Diese beliebten Apps sollten Sie sofort löschen

Hand hält Android-Smartphone.
Apps helfen uns im Alltag. Aber einige Android-Apps im Play Store sind nicht sicher und können Ihr Handy infizieren.
Foto: Getty Images

Nachdem Google auf einen Klickbetrug aufmerksam wurde, löschte das Unternehmen rund 100 Apps des chinesischen Entwicklers „DO Global“ aus seinem PlayStore. Diese wurden zusammen insgesamt 600 Millionen mal installiert. Wer eine oder mehrere dieser Apps installiert hat, sollte diese sofort löschen, denn es besteht auch für Nutzer Gefahr!

So funktionierte der Klickbetrug

Bei sechs seiner über 100 Android-Apps führte „DO Global“ einen Klickbetrug durch, um so unrechtmäßig Provisionen zu kassieren. Das fanden die Forscher von Check Point Research in Zusammenarbeit mit der Newsseite Buzzfeed heraus. Dazu wurden in den sechs betroffenen Apps, die alleine 90 Millionen Mal heruntergeladen wurden, unerlaubte Mechanismen integriert, die Werbeklicks vorgaukelten. „DO Global“ verdiente an jedem gefaketen Klick. Als Konsequenz entfernte Google alle Apps der Entwickler. Diese versuchten sogar ihre Beteiligung im Vorfeld zu verschleiern, indem Sie nicht unter eigenem Namen bei den Apps auftauchten. Alle erhobenen Daten landeten trotzdem bei den Chinesen.

Android-Nutzer könnten bald 3 neue WhatsApp-Funktionen bekommen

Deshalb sollten auch Sie die Apps löschen

Auch wenn der Klickbetrug selbst keine negativen Auswirkungen auf Android-Nutzer hat, sollten Sie die Apps trotzdem deinstallieren. Diese verlangen nämlich ungewöhnlich viele Berechtigungen auf Ihrem Smartphone. Damit sind Tür und Tor für Malware und andere Angriffe auf Ihr Telefon geöffnet. Folgende Apps sollten Sie unbedingt von Ihrem Handy entfernen:

  • Selfie Camera (com.pic.mycamera)
  • Omni Cleaner (com.omni.cleaner)
  • RAM Master (com.speedbooster.optimizer)
  • Total Cleaner (com.rambooster.totalcleaner)
  • Smart Cooler (com.cooler.smartcooler)
  • AIO Flashlight (com.flashlight.torch.screenlight.party)
ANZEIGE

AmazonBasics Ladekabel


✔️Für Apple-Geräte mit Apple-MFI-Zertifizierung
✔️Mit fast allen Schutzhüllen kompatibel
✔️Robustes Design

Wie Sie sich schützen können

Der aktuelle Fall zeigt, dass es nicht ausreicht, auf den PlayStore als vertrauenswürdige Quelle zu vertrauen. Trotzdem sollte Googles Angebot die einzige Quelle für Apps auf Android bleiben, da andere Anbieter oft keinerlei Sicherheitsvorkehrungen treffen. Gerade bei Entwicklern aus Fernost – aber auch bei allen anderen – sollten Sie sich genau ansehen, welche Berechtigungen diese haben möchten. Gehen diese zu weit, sollten Sie lieber auf die App verzichten.

Themen