Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteStreamingAnbieter

YouTube-Update mit neuem Design und Funktionen

Großes Update

YouTube mit neuem Look und vielen neuen Funktionen

Die YouTube-App bekommt ein umfangreiches Design-Update
Die YouTube-App bekommt ein umfangreiches Design-UpdateFoto: Getty Images

YouTube ist die größte Video-Streaming-Plattform der Welt. Doch mit 17 Jahren auf dem Buckel ist es wichtig, von Zeit zu Zeit frischen Wind in den Dienst zu bringen.

Bis zu zehn Werbeeinblendungen hintereinander und 4K-Auflösung nur mit Premium-Abo – damit hat YouTube in jüngerer Zeit Schlagzeilen gemacht. Nach diesen kontroversen Testphasen hat das Unternehmen nun aber eine leichter verdauliche Änderung angekündigt. Unter anderem bekommt die YouTube-App ein Design-Update.

Ambient Mode bringt Farbe in die YouTube-App

Bislang dominieren in der YouTube-App klare Linien. Videos, Schaltflächen, Kommentare und Kanalnamen sind optisch deutlich voneinander getrennt. Das soll sich mit dem neuen Ambient Mode nun ändern. In einem Post auf dem YouTube-Blog schreibt Nate Koechley, Leiter der User Experience (UX; dt. „Nutzerlebnis“): „Wir wollten Lebendigkeit zu unseren Apps bringen, ohne vom Nutzerverhalten abzulenken.“

Der Ambient Mode erkennt automatisch die Farben im Video und fügt einen leichten Übergang zur Hintergrundfarbe der App ein. Es ist ein ähnlicher Effekt wie bei einem TV-Gerät mit Lichtstreifen auf der Rückseite, die die Anzeige-Farben auf die Wand projizieren. Ist im Video also etwa im unteren Bereich ein grüner Rasen zu sehen, läuft die Farbe in den Hintergrund über, anstatt direkt am Rahmen zu enden. Auch vorgeschlagene Videos und Playlists haben den gleichen Effekt.

YouTube-Update bringt Ambient Mode
Der Ambient Mode nimmt Farben aus dem Video und blendet sie in den Hintergrund überFoto: YouTube Official Blog

Ambient Mode kommt zuerst zur Web-Version sowie der YouTube-App und ist nur im Dark Mode verfügbar. Um den Effekt etwas subtiler zu machen, hat das Unternehmen den Dark Mode noch dunkler gemacht. Der neue Modus kommt neben Web- und Mobil-Versionen auch zu Smart-TVs.

ANZEIGE

Neue Buttons sollen Fokus auf das Video lenken

Bislang war es so, dass direkt unter dem Video eine Reihe von Schaltflächen zum Liken, Disliken, Teilen, etc. saßen. YouTube hat diese nun deutlich verkleinert und in ovalen Buttons verpackt. Sie wandern außerdem eine Reihe nach unten. Darüber sind nun der Kanalname, Abonnenten-Zähler und der Abonnieren-Button zu finden. Apropos abonnieren: die Option ist nun nicht mehr ein roter Schriftzug, sondern ein weißer Button, der an den rechten Bildschirmrand wandert. Der „Mitglied werden“-Button fällt weg.

Links in der Videobeschreibung nehmen nun ebenfalls die Form von ovalen Buttons an. Die Kommentare sind außerdem nicht mehr hinter einer Spalte auf der Video-Seite zu finden. Stattdessen hat YouTube sie optisch mit einem abgerundeten Kasten vom Hintergrund abgehoben.

Neue Funktionen in dem YouTube-Update

YouTube hat seine App aber nicht nur optisch überarbeitet – in dem Update stecken auch praktische neue Funktionen.

Zweifinger-Zoomfunktion

Bislang war es in der YouTube-App nur möglich, die Anzeige auf die komplette Bildschirmbreite zu vergrößern. Mit der Zoomfunktion können Nutzer nun mit zwei Finger nun Videos vergrößern und einfach einen beliebigen Bildausschnitt auswählen. Das Praktische daran: der vergrößerte Ausschnitt bleibt bestehen, wenn man die Wiedergabe fortsetzt.

Pinch-to-Zoom in YouTube
Die neue ZoomfunktionFoto: YouTube Official Blog

Präzise Suchfunktion

Beim Finden eines bestimmten Videobilds hilft die neue, präzise Suchfunktion. Dazu muss man auf dem Fortschrittsbalken nach oben wischen, woraufhin ein Streifen mit Vorschaubildern erscheint. Auf diesem Streifen lässt sich exakt das gesuchte Bild im Video finden.

Precise Seeking in YouTube
Die präzise SuchfunktionFoto: YouTube Official Blog

Quelle

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für