Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteStreamingAnbieter

YouTube Premium Family: Streaming-Dienst wird teurer

Vor allem Family-Abo

YouTube Premium wird in ersten Ländern deutlich teurer

YouTube Premium Logo auf Smartphone, das auf einer Tastatur liegt
Eine weitere Preiserhöhung steht an, diesmal betrifft sie YouTube Premium.Foto: Getty Images

Unter anderem in den USA und Großbritannien sind die Preise für ein Family-Abo bei YouTube Premium gestiegen – und das mitunter deutlich. Was bedeutet das für Nutzer in Deutschland?

Nachdem Nutzer gerade in vielen Bereichen mit Preiserhöhungen konfrontiert werden, hebt nun auch Google die Preise für sein YouTube-Premium-Abo an. In erster Linie ist dabei der Familientarif betroffen. In einigen Ländern steigt aber auch der Preis für das normale Einzel-Abo. Bisher sind Länder wie die USA, Kanada, Großbritannien oder auch die Türkei betroffen. Steigen die Preise auch in Deutschland?

YouTube Premium wird 10 bis 300 Prozent teurer

Google informiert derzeit seine Abonnenten in zahlreichen Ländern über eine Preiserhöhung. Demzufolge steigen die Preise für Neukunden ab sofort, für Bestandskunden ab dem 21. November 2022.

In den USA kostet das Family-Abo bei YouTube Premium künftig 22,99 US-Dollar, statt wie bisher 17,99 US-Dollar. Die gleichen Preise gelten für Kanada, was einer Erhöhung um ca. 30 Prozent entspricht. In Großbritannien steigen die Preise um 11 Prozent von 17,99 auf 19,99 britische Pfund.

ANZEIGE

Deutlicher fällt die Preiserhöhung von YouTube hingegen in Argentinien und der Türkei aus. In dem südamerikanischen Land betreffen die Änderungen alle Tarife des Family-Abos; das Einzelabo kostet dort künftig 389 und das große Abo 690 argentinische Pesos statt wie bisher 119 und 179 argentinische Pesos. Umgerechnet sind das enorme Sprünge um 229 und 290 Prozent. In der Türkei sind künftig 29,99 statt wie bisher 16,99 türkische Lire für das Familienabo fällig, was einer Preiserhöhung von 77 Prozent entspricht.

Kommt die Preiserhöhung bald auch nach Deutschland?

Bisher ist diesbezüglich zumindest offiziell nichts bekannt. In der Vergangenheit ist Google allerdings mehrfach so vorgegangen, dass erst in anderen großen Märkten wie den USA die Preise angepasst wurden. Andere Länder folgten dann. Dass es jetzt schon so viele sind, lässt eher vermuten, dass die Preiserhöhung recht bald auch die Nutzer hierzulande betreffen wird. Wahrscheinlich ist dann ebenfalls mit einer Erhöhung des Familien-Abos von YouTube Premium um ungefähr 30 Prozent zu rechnen.

Sollten die YouTube-Premium-Preise außerdem auch hier steigen, gelten wohl außerdem wie in den anderen Ländern auch die üblichen 30 Tage Vorlaufzeit für Bestandskunden.

Quellen

  • The Verge („YouTube Premium’s family plan just got more expensive“, abgerufen am 21.10.2022)
  • Golem („

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für