Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Zum schnelleren Anhören

Neue WhatsApp-Funktion aktiviert den Sprachnachrichten-Turbo

WhatsApp arbeitet an einer Funktion, das Abspieltempo von Sprachnachrichten verändern zu können
Sprachnachrichten sind bei vielen beliebter als Texte, doch manchmal können lange Monologe nervig sein.Foto: Getty Images

Facebook, der Mutterkonzern vom Messenger WhatsApp, kündigt in letzter Zeit vermehrt Designänderungen und neue Funktionen an. Nun soll eine Funktion in den Startlöchern stehen, die Einfluss auf das Abspielverhalten von Sprachnachrichten hat.

Sprachnachrichten auf WhatsApp erzeugen gemischte Gefühle. Zum einen sind sie eine effektive Informationsübermittlung. Sind sind rasch erledigt, wenn man nur eine Hand frei hat und keine ganzen Sätze ins Smartphone tippen kann. Zum anderen können diese Audionachrichten auch als sehr nervig wahrgenommen werden, wenn etwa aufgrund der Sprechgeschwindigkeit ellenlange Nachrichten zu Stande kommen.

Neuer Button für Geschwindigkeit

Laut den WhatsApp-Insidern von „WABetaInfo“ wird der Messenger bald um eine neue Funktion erweitert, die es Nutzern erlaubt, die Abspielgeschwindigkeit von Sprachnachrichten zu ändern. Dabei stehen drei Modi zur Auswahl: normal (1x), eineinhalbfach (1,5x) und doppelte (2x) Geschwindigkeit. WhatsApp testet das mit einem Button unterhalb der Sprachnachrichten, der das Abspielverhalten in die gewünschte Geschwindigkeit ändert. Die Änderung ist sowohl für Android als auch iOS in Arbeit.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Blaue Haken bei WhatsApp-Sprachnachrichten plötzlich weg

Schon länger auf User-Wunschliste

WhatsApp verzeichnet trotz vermehrter Kritik noch immer etwa zwei Milliarden monatliche Nutzer. Das Ändern der Abspielgeschwindigkeit steht dabei schon seit längerem auf der Wunschliste für Optimierungen der Messenger-App. Dabei liegen die Vorteile auf der Hand. Sprachnachrichten kommen nicht nur für Privates zum Einsatz, sondern ebenfalls im beruflichen Kontext. Und da jeder User auditive Information unterschiedlich rezipiert, kann eine schnellere Abspielgeschwindigkeit für manche angenehmer sein.

Bei der Konkurrenz bereits etablierte Funktion

In den Bereichen Podcast oder Hörbuch ist die Funktion bereits längst etabliert. So kann man etwa die Aufnahme einer langsam sprechenden Person gezielt schneller abspielen. Das spart in erster Linie Zeit. Bei WhatsApp-Konkurrent Telegram ist die Wiedergabe von Sprachnachrichten ebenfalls in doppelter Geschwindigkeit möglich.

Es bleibt abzuwarten, ob die Facebook-Entwickler unzufriedene Nutzer mit der neuen Abspielfunktion überzeugen können. Laut WABetaInfo ist noch kein offizieller Release-Termin der neuen WhatsApp-Version bekannt.

Themen