Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Messenger

Mehrgeräte-Nutzung bei WhatsApp jetzt für alle Nutzer freigeschaltet

Mehrgeräte-Nutzung WhatsApp
WhatsApp ist weltweit der beliebteste Messenger-DienstFoto: Getty Images

Nach einer längeren Testphase innerhalb der WhatsApp Beta hat der Messenger die Mehrgeräte-Nutzung nun für alle Anwender freigeschaltet. Mit welchen Einschränkungen sie kommt und welche Vorteile sie bringt, verrät TECHBOOK.

Die Mehrgeräte-Nutzung ist eine Funktion, die sich Nutzer seit Jahren für den Messenger wünschen. Bislang war es lediglich möglich, den Dienst über WhatsApp Web mit einem weiteren Gerät zu koppeln. Verfügbar ist die Funktion wie WhatsApp Web, Desktop und Portal. Dank der Mehrgeräte-Nutzung ist nun das Koppeln von bis zu vier Geräten gleichzeitig möglich.

WhatsApp Mehrgeräte-Nutzung aktivieren

Derzeit befindet sich die Funktion laut WhatsApp noch im Beta-Status. Das heißt, dass der Messenger noch Optimierungen vornehmen kann. Dennoch können bereits alle Nutzer, die dies möchten, die Mehrgeräte-Nutzung von WhatsApp ausprobieren. Vorausgesetzt, sie haben die aktuelle Version der App installiert. Zu finden ist die Funktion in den Einstellungen unter „Verknüpfte Geräte“. Anders als bei WhatsApp Web ist es dabei nicht erforderlich, dass das mit WhatsApp verbundene Smartphone dauerhaft online ist, um die Chats auf den verknüpften Geräten sehen zu können. Statt dessen reicht es aus, das gekoppelte Smartphone innerhalb von 14 Tagen zumindest einmal aktiv zu nutzen.

Wie WhatsApp auf seiner Infoseite zur Mehrgeräte-Nutzung schreibt, lassen sich bis zu vier Geräte mit dem Messenger koppeln, allerdings jeweils nur ein weiteres Gerät parallel zum Smartphone nutzen. Die Registrierung erfolgt wie bei WhatsApp Web weiterhin per QR-Code. Auch sind Nachrichten, Medien und Anrufe weiterhin Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

Auch interessant: WhatsApp-Hammer! Mark Zuckerberg bestätigt Mehrgeräte-Nutzung

Funktion hat noch Einschränkungen

Auch wenn sich dank der Mehrgeräte-Nutzung von WhatsApp weitere Endgerät mit dem Messenger nutzen lassen, kommt die Funktion mit einigen Einschränkungen. So ist das Koppeln von Tablets und weiteren Smartphones (noch) nicht möglich. Auch erlaubt es WhatsApp auf den Zusatz-Geräten nicht, Chats zu löschen oder zu leeren, sofern das Hauptgerät ein iPhone ist. Auf den Live-Standort oder Broadcast-Listen müssen Nutzer auf den gekoppelten Geräten ebenfalls verzichten.

Quelle

Themen