Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Wirtschaft

Bill Gates verrät, warum er keine Kryptowährung besitzt

Bill Gates Kryptowährung
Bill Gates äußerte sich im Rahmen eines Reddit-Formats zum Thema Kryptowährung.Foto: Getty Images

Microsoft-Mitbegründer Bill Gates vertritt beim Thema Kryptowährung eine klare Position und warnt Käufer.

Bill Gates ist einer der reichsten und erfolgreichsten Menschen auf diesem Planeten. Zwar ist er nicht mehr DER Reichste (das ist zur Zeit Elon Musk, Stand Mai 2022), er war es aber mehrere Jahre lang und rangiert immerhin noch auf Platz vier der Weltrangliste mit einem geschätzten Vermögen von 129 Milliarden US-Dollar. Wenn dieser Mann also seine Meinung zu Themen wie Finanzen äußert, dann horchen viele auf. Nun hat Bill Gates klar Stellung zum Dauerbrenner Kryptowährung bezogen.

Bill Gates ist kein Fan von Kryptowährung

Dass der Microsoft-Mitgründer etwa Bitcoin kritisch gegenübersteht, ist schon eine Weile bekannt. So äußerte sich Gates unter anderem im Februar 2022 gegenüber Bloomberg in einem Interview über seine Sorge bezüglich der beliebten Kryptowährung. Normalverdiener sollten aufpassen sich nicht zu sehr von dem „Krypto-Rausch“, wie er es nannte, mitreißen zu lassen. Er meinte damals schon scherzhaft, dass alle Menschen, die weniger Geld als Elon Musk besäßen – also alle – vorsichtig mit Bitcoins umgehen sollten, auch wenn er nichts spezifisch gegen diese Währung habe.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Nun wurde Gates im Rahmen einer sogenannten „Ask Me Anything“-Runde (AMA) des Forums Reddit erneut auf das Thema angesprochen.

Auch interessant: Diese Dinge hat Bill Gates bereits 1999 vorausgesagt

Gates rät zu großer Vorsicht

Ein Reddit-Nutzer sprach Bill Gates direkt auf das Thema an, der Unternehmer antwortete:

„Ich investiere gerne in Dinge, die einen wertvollen Output haben. Der Wert von Unternehmen basiert darauf, wie sie großartige Produkte herstellen. Der Wert von Krypto ist hingegen genau das, was eine andere Person entscheidet, dass jemand anderes dafür bezahlen wird, also trägt diese Transaktion nicht zur Gesellschaft bei wie andere Investitionen.“

Bill Gates

Sein Kritikpunkt an Krypto ist also, dass die Währung keinen Beitrag zur Gesellschaft leiste. Zur Umweltschädlichkeit von Kryptowährung hatte sich Bill Gates ebenfalls negativ geäußert; im Jahr 2021 etwa entfielen bereits 0,5 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs auf sogenanntes Cryptomining, dem Verifizieren von Krypto-Coins, indem eine zur Verfügung gestellte Rechenleistung durch diese Coins entlohnt wird. Tatsächlich besitze er selbst keinerlei Kryptowährungen, so Gates.

Mit seiner bereits in der Vergangenheit geäußerten Kritik trifft der Unternehmer vor allem rückblickend einen Nerv. Aktuell fällt etwa der Bitcoin-Kurz rasant; Experten gehen davon aus, dass sich an dieser Entwicklung erst einmal auch nichts ändern wird.

Quelle

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für