Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Praktisches Tool

„Justdelete.me“ hilft dabei, alte Online-Accounts zu löschen

Screenshot von Justdelete.me
Harte Nuss Playstation Network: Das Löschen eines Accounts ist hier nicht vorgesehen. Das Beste, was man tun kann, ist, möglichst viele private Daten darin zu tilgen.Foto: TECHBOOK / Screenshot

Versteckte Abmeldeseiten oder zwangsweise telefonische Kontaktaufnahme: Viele Internetdienste machen es ihren Kunden schwer bis unmöglich, ein Nutzerkonto zu löschen. Doch eine Seite hilft.

Wer sein Nutzerkonto bei einem Onlinedienst löschen möchte, wird die Suche vermutlich im Kundenbereich der Seite beginnen. Doch längst nicht immer ist das von Erfolg gekrönt.

Welche Accounts können überhaupt gelöscht werden?

Eine nützliche Hilfestellung biete hier die Seite Justdelete.me. Sie listet zahlreiche große Onlinedienste auf und liefert zu den meisten eine Beschreibung, wo das Löschen eines Nutzerkontos dort möglich ist und wie genau es funktioniert.

Zur besseren Orientierung werden vier Farben eingesetzt, die die Komplexität des Löschvorgangs einordnen: Grün für leicht und gelb für mittel. Rot bedeutet schwer, weil man in diesen Fällen nicht darum herum kommt, den Support des jeweiligen Dienstes zu kontaktieren.

Und Schwarz steht für unmöglich: Konten bei solchen Anbietern können gar nicht gelöscht werden. Man kann höchstens versuchen, dort so viele Daten wie möglich zu tilgen.

Mehr zum Thema: Hier erfahren Sie, ob Sie gehackt wurden

Was nicht genutzt wird, kann weg

Das Löschen aller Onlinekonten, die nicht mehr benötigt werden, ist allein schon deshalb sinnvoll, weil dadurch Daten verschwinden, die im schlimmsten Fall missbraucht werden können – etwa nach einem Datenleck oder einem erfolgreichen Hackerangriff.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für