Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Anleitung

Gmail-Account mit anderen E-Mail-Konten verknüpfen

Symbolbild Gmail mit anderen Konten verknüpfen: Junger Mann am Laptop
Bei Gmail kann man Konten mit externen Mail-Adressen verknüpfenFoto: Getty Images

Wie Sie Ihren Gmail-Account mit anderen E-Mail-Adressen verknüpfen können, erfahren Sie hier.

Gmail kann nicht nur als einzelnes Konto genutzt werden, Sie können auch jedes andere Mail-Konto mit Gmail verknüpfen. Das ermöglicht unter anderem, dass Sie sämtliche Mails aus Gmail heraus checken oder auch mit einer anderen E-Mail-Adresse auf die Google-Dienste zugreifen können. TECHBOOK zeigt Schritt für Schritt, wie es geht.

So verknüpfen Sie Ihren Gmail-Account mit anderen E-Mail-Konten

Nur wenige haben heutzutage nur eine einzige Mail-Adresse. Für unterschiedliche Anlässe ist schnell eine neue Adresse erstellt. Um beim Lesen eingehender Nachricht Zeit und Nerven zu sparen, können Sie Ihre E-Mail-Konten alle mit einem Gmail-Account verknüpfen. So bekommen Sie die Nachrichten gebündelt an einem Ort angezeigt. Und so funktioniert es:

  • Öffnen Sie in Ihrem Gmail-Account oben rechts über das Zahnrad-Symbol die Einstellungen und wählen Sie im aufgeklappten Feld „Alle Einstellungen aufrufen“ aus.
  • Gehen Sie anschließend auf „Konten & Import“.
  • Dort finden Sie rechts neben dem Unterpunkt „Nachrichten von anderen Konten abrufen“ die Option „E-Mail-Konto hinzufügen“.
  • Geben Sie in dem aufgehenden Feld die entsprechende Mail-Adresse ein, die Sie künftig ebenfalls über Gmail abrufen möchten, und klicken Sie auf „Weiter“.
  • Anschließend haben Sie zwei Optionen, je nach Anbieter der eingegeben Mailadresse: 1. Sie können „Konten über Gmailify verknüpfen“ anklicken (steht bspw. für Yahoo-Mail und Hotmail zur Verfügung); 2. Die erste Option ist grau unterlegt, dann klicken Sie auf „E-Mails von meinem anderen Konto (POP3) importieren“. In beiden Fällen bestätigen Sie mit „Weiter“.
  • Folgen Sie anschließend den Anweisungen und bestätigen Sie Ihre Angaben auf „Weiter“ oder „Anmelden“.
ildschirmfoto Gmail mit anderen Konten verknüpfen Screenshot
Foto: TECHBOOK

Nach der Anmeldung werden automatisch Kopien der Nachrichten erstellt, die auf dem verknüpften Konto eingehen. Diese Kopien landen dann auch mit einem entsprechenden Vermerk in Ihrem Gmail-Postfach, sodass Sie darüber auf alle Nachrichten Zugriff haben. Bei Antworten auf solche Mails können Sie auswählen, ob Sie dafür die ursprüngliche Adresse nutzen, oder sie über ihr Gmail-Konto versenden.

Kontenverknüpfung wieder lösen

Sollten Sie die erstellte Verknüpfung zweier E-Mail-Konten wieder lösen wollen, geht auch das ganz einfach:

  • Gehen Sie oben rechts auf „Einstellungen“ und dann auf „Alle Einstellungen aufrufen“.
  • Klicken Sie auf den Reiter „Konten & Import“.
  • Rechts neben dem Unterpunkt „Nachrichten von anderen Konten abrufen“ können Sie „Verknüpfung aufheben“ auswählen.
  • Anschließend werden Sie gefragt, ob Sie die bereits übertragenen Nachrichten behalten oder lieber löschen wollen. Entscheiden Sie sich für das Löschen, sind die E-Mails weiterhin über das andere Mail-Konto abrufbar; sie werden nur aus dem Gmail-Postfach entfernt.

Alternative Mail-Adresse erstellen

Es ist außerdem möglich, sich über eine andere Mail-Adresse in ein bestehendes und Ihnen zuzuordnendes Gmail-Konto anzumelden. Das ist praktisch, um die Gmail-Funktionen auch mit anderen E-Mail-Adressen nutzen zu können. Google bietet über sein Mail-Programm einige praktische Funktionen wie etwa Drive oder Google Fotos, um Dokumente und Bilder zu hinterlegen. Um diese Funktionen auch mit anderen E-Mail-Konten zu nutzen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Melden Sie sich in Ihrem Gmail-Konto an und klicken Sie links in der Übersicht auf „Persönliche Daten“.
  • Wählen Sie unter dem Reiter „Kontaktdaten“ den Unterpunkt „E-Mail“ aus.
  • In der nun zusehenden Übersicht finden Sie den Punkt „Alternative E-Mail-Adressen“ und darunter blau unterlegt „ Alternative E-Mail-Adresse hinzufügen“.
  • Geben Sie erneut die Login-Daten Ihres Gmail-Accounts ein und legen Sie anschließend eine Ihrer externen Mailadresse fest.
  • Im Anschluss bekommen Sie eine Bestätigungsmail, folgen Sie darin dem blau unterlegten Link. Gegebenenfalls müssen Sie sich anschließend erneut mit Ihren Gmail-Daten einloggen, dann ist die Anmeldung abgeschlossen.
Bildschirmfoto Gmail Alternative E-Mail-Adressen Screenshot
Foto: TECHBOOK

An gleicher Stelle können Sie das auch wieder rückgängig machen, indem Sie neben der alternativen Mail-Adresse auf das „Löschen“-Symbol klicken. Im Übrigen kann es sein, dass trotz alternativer Mail-Adresse etwa in einem Google Doc weiterhin Ihre Gmail-Adresse zu sehen ist, wenn Sie es bearbeiten.

Themen