2+1+3=15?

Taschenrechner kaputt! Apples iPhone kann nicht rechnen

Der iPhone-Taschenrechner ist leider nicht zu zuverlässig wie mein meinen könnte.
Foto: TECHBOOK

Es klingt unglaublich: Der Taschenrechner des iPhones scheitert an simplen Additionsaufgaben – doch es stimmt. So ergibt die Rechnung 13+7+5 auf einmal 75 und nicht 25.

Die Ergebnisse eines Taschenrechners stellt wohl kaum jemand in Frage – schließlich geht man davon aus, dass ein Computer beim Rechnen keine Fehler macht. Doch beim Taschenrechner des iPhones sollte man diese Einstellung besser noch einmal überdenken, denn wie nun bekannt wurde, scheitert die App an einfachen Additionsaufgaben und spuckt völlig falsche Ergebnisse aus.

10 Gigabyte iPhone Speicher

Gibt man zum Beispiel 14+3+2 in die App ein, dann liefert der Rechner 32 als Endsumme anstatt den richtigen 19. Gerade wenn man drei Zahlen miteinander addiert, scheint dieser Fehler besonders oft aufzutauchen. Und tatsächlich hat sich dieser Bug nicht erst mit iOS 11 eingeschlichen – auch auf einem Testgerät von TECHBOOK mit iOS 10 versagte der Taschenrechner bei einfachen Kopfrechenaufgaben und laut der IT-Webseite „Golem“ ist der Fehler sogar schon in iOS 9 vorhanden.

Wir haben es einmal vorgerechnet: 1+3+2 ergibt laut dem iPhone stolze 32.

Fehler können sich unbemerkt einschleichen

Aber warum liefern Rechnungen wie 11+1+2 absurde Ergebnisse wie 15? Das Problem scheint in der Eingabe zu liegen: Tippt man die Zahlen und Rechenbefehle zu schnell in das Tastenfeld ein, dann scheinen Eingaben verschluckt oder Aufgrund einer Verzögerung falsch zugeordnet zu werden. Nur ein sehr gemächliches und langsames Eintippen der Zahlen lässt den Rechner die Eingaben korrekt erkennen. Im Alltag kann das fatal sein, denn bei simplen Kopfrechenaufgaben mag der Fehler vielleicht noch auffallen – rechnet man dagegen mit größeren Zahlen, können sich so Fehler einschleichen, von denen man überhaupt nichts merkt.

Immer fehlerfrei: Der TECHBOOK-Newsletter. Jetzt anmelden!

Auch wie sich so ein Fehler so lange in Apples mobilen Betriebssystem halten konnte, ist nicht bekannt. Bleibt nur zu hoffen, dass Apple mit dem nächsten iOS-Update diesen Fehler beseitigt – wann mit dem nächsten Update von iOS zu rechnen ist, ist Apple-typisch aber noch nicht bekannt.

Themen