Umzug leicht gemacht

Wie man seine Daten sicher aufs neue iPhone überträgt

Tablet und Smartphone
Die Übertragung der Daten von einem Gerät und anderen geht mittlerweile ganz einfach und schnell.
Foto: Getty Images

Ein Umzug ist normalerweise immer mit Stress verbunden. Nach dem Kauf eines neuen iPhones muss das aber nicht sein. Denn die Übertragung der Daten vom alten Gerät ist ganz einfach.

Der Smartphone-Umstieg zu einem anderen Betriebssystem scheidet für viele aus, da sie ihre Daten nicht verlieren wollen. Doch hilfreiche Apps und Tools machen etwa den Umstieg iOS zu iOS oder Android zu iOS kinderleicht. TECHBOOK zeigt, wie es geht.

Vom iPhone zum iPhone

Schritt 1: Als erstes sollten Sie sich die Apple-ID und das Passwort Ihres alten Geräts notieren, denn Sie können die alte ID auch für das neue Gerät nutzen. Sie finden diese in den Einstellungen „iTunes & App Store“.

Schritt 2: Legen Sie nun ein Back-up Ihrer Daten an. Dafür gehen Sie im iPhone-Menü zum Punkt „iCloud“ und wählen alle Punkte aus, die Sie sichern wollen. Während des Back-ups sollte das Telefon mit dem WLAN verbunden sein, denn der Vorgang kann mehrere Stunden dauern.

IMG_5712

Foto: TECHBOOK

Schritt 3: Ist das Back-up komplett in der iCloud abgelegt, können Sie Ihr neues iPhone aktivieren. Nachdem Sie Ihre Sprache ausgewählt haben, bittet das Telefon Sie um die Eingabe der Apple-ID. Im nächsten Schritt können Sie auswählen, ob Sie das iPhone neu aufsetzen oder das iCloud-Back-up nutzen möchten. Nun können Sie das neue Back-up auf das iPhone spielen – dieser Vorgang kann allerdings einige Stunden in Anspruch nehmen.

Von Android-Smartphone zum iPhone

Auch wenn Sie vorher ein Android-Gerät hatten, ist der Wechsel zum iPhone einfach. Hier hilft die App „Move to iOS“. Damit können Fotos, Videos, Kontakte, Kalendereinträge, Lesezeichen, E-Mail- Konten und sogar der SMS-Verlauf auf ein iPhone übertragen werden. Einzige Voraussetzung für „Move to iOS“ ist allerdings, dass das Android-Telefon mindestens mit Version 4.0 des Betriebssystems ausgestattet ist.

Screenshot_20160916-104040

Foto: TECHBOOK

So geht‘s: Nach der Aktivierung des neuen Geräts werden Sie gefragt, ob Sie von Android zu iOS wechseln möchten. Wenn Sie dies bestätigt haben, bekommen Sie einen zehnstelligen Code angezeigt. Laden Sie nun die Move-to-iOS-App aus dem Play Store kostenlos herunter. Sobald Sie diese geöffnet haben, wird der Code abgefragt. Nach Eingabe stellen beide Geräte eine private WLAN-Verbindung zueinander her. Nun können Sie auswählen, welche Daten übertragen werden sollen. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, tippen Sie auf dem Android-Gerät auf „Fertig“. Bei dem iOS-Gerät müssen Sie „Fortfahren“ anwählen, um die weiteren Konfigurationen abzuschließen.

Welches iPhone soll ich kaufen? Der große Vergleich der Modelle

Von Windows Phone zum iPhone

Der Umstieg von einem Smartphone mit Windows Phone auf das iPhone ist unkompliziert, wenn alle Kontaktdaten und Termine zuvor in Windows Live gespeichert wurden. Dann kann der Windows Live Account einfach als E-Mail-Adresse auf dem iPhone eingerichtet werden.

So geht‘s: Navigieren Sie beim iPhone in die Einstellungen zu dem Punkt „Mail, Kontakte, Kalender“. Hier wählen Sie „Outlook.com“ aus und geben anschließend das Passwort des Microsoft-Accounts ein, das Sie auch beim Windows-Phone genutzt haben. Nun können Sie auswählen, welche Daten übertragen werden sollen. Zur Auswahl stehen Mail, Kontakte, Kalender und Erinnerung. Wichtig bei dieser Übertragungsart ist, dass Sie Ihren Windows Live Account nicht löschen, denn die Daten werden immer noch von dort gezogen. Eine Übertragung von Apps und Einstellungen sowie Dokumenten ist leider nicht möglich.

Welches ist das beste Smartphone-Betriebssystem? Stimmen Sie ab!