Nutzer beklagen

Probleme bei iPhone-Update auf iOS 12.1.1

Mann tippt auf dem iPhone
User berichten, dass sie nach dem Update ihres iPhones Probleme mit der mobilen Datenübertragung haben
Foto: Getty Images

Das neue iOS 12.1.1 beseitigt einige Probleme, aber schafft bei einigen Usern ein neues. Viele berichten von Problemen der mobilen Datenübertragung.

Eigentlich soll ein Update Fehler in der Software beheben und neue Features einführen. Neben einigen Verbesserungen ist das aber leider bei iOS 12.1.1 nicht ausschließlich der Fall. Nach der Aktualisierung beklagen vor allem in den USA viele User, dass die neueste iOS-Version dazu führt, dass die mobile Datenverbindung erheblich beeinträchtigt war. Bei einigen Nutzern führte das Update sogar zu einem völligen Totalausfall des mobilen Internets. Ihre iPhones konnten sich nach der Aktualisierung nur noch über das WLAN mit dem Internet verbinden, wie Forbes berichtet.

Nutzer beschweren sich auf Twitter

Auch auf Twitter gibt es eine Vielzahl von Tweets, in denen sich iOS-Nutzer über ihre Internet-Probleme beklagen.

Twitter-Nutzer Arijit Ghosh schreibt: „Ich bin jetzt ratlos.“ Viele Apps darunter auch Twitter und Amazon würden auf seinem Handy nicht mehr funktionieren. Bei Apps von Google sei das aber anders, mit diesen hätte Ghosh keine Probleme. 

Vishnu Babykumar hat ebenso Probleme bei der Nutzung von Apps wie Uber.

„Internet kann nicht verwendet werden, nachdem mein iPhone auf die neueste Version von iOS 12.1.1 aktualisiert wurde“, twittert Varun Jain. Um das Problem zu beheben, sollen Betroffene ihr Handy zurücksetzen. 

Carmen Velarde twittert: Hi, kein 4G auf meinen Geräten ((iPhone 6s Plus, iPhone XS Max, iPad Pro) seit ich gestern Nacht iOS 12.1.1 aktualisiert habe!

Nutzer HAL_KOTI beschwert sich direkt beim Apple-Support. Er musste diesen Tweet via WLAN absetzen, weil er den Tweet nicht über sein mobiles Internet twittern konnte.

Unterschiede in einzelnen Ländern

Doch die Internet-Probleme sind nach dem Update nicht weltweit gleich. „Interessanterweise variiert die Erfahrung mit Berichten aus verschiedenen Ländern und die Auswirkungen reichen von der teilweisen Funktionalität der mobilen Daten, die im Browser, aber nicht in den Apps funktionieren, bis hin zum Totalausfall von 4G-Daten“, heißt es in dem Forbes-Bericht. 

In der Beta-Version von iOS 12.1.1 soll dieser Fehler mit der mobilen Datenverbindung bereits aufgefallen seien. Trotzdem konnte das Problem in der finalen Variante anscheinend von Apple nicht behoben werden. Bevor Nutzer das neue iOS herunterladen, sollten sie ihre Daten in einem Backup sichern. Falls das Telefon zurückgesetzt wird, sind zumindest die Daten gesichert.

Der Update-Test

TECHBOOK hat das iPhone-Update iOS 12.1.1 getestet, um herauszufinden, ob es zu einer Veränderung bei der mobilen Datenübertragung kommen kann. Das Ergebnis der Stichprobe in der Redaktion: Das Update hatte entweder keinerlei Auswirkungen auf die mobile Datenübertragung oder verbesserte in einem Fall sogar die Internetgeschwindigkeit. Es ist also nicht gesagt, dass es tatsächlich zu Beeinträchtigungen in der mobilen Datenverbindung nach dem Update kommt, auch wenn dies möglich ist.

Trotz eines eventuellen Problems bei der mobilen Datenverbindung bietet das Update 12.1.1 auch tolle Neuerungen, wie etwa Face-Time-Live-Fotos und verbesserte Unterstützung für die Dual-SIM-Funktion.