Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Mobile

Überwacht Ihr Partner heimlich Ihr Smartphone?

Smartphones mögen keine Hitze
Viele Menschen in Beziehungen überwachen das Handy ihres PartnersFoto: Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Es gilt als riesiger Vertrauensbruch, wenn der Partner heimlich das Smartphone überwacht. Wir verraten Ihnen, wie Sie das erkennen.

Viele Frauen werden digital von ihrem Partner kontrolliert, berichtet der NDR. So sei etwa jede fünfte Ratsuchende der kirchlichen Beratungsstellen für häusliche Gewalt im Landkreis Emsland Opfer von Handy-Überwachung des Partners. Dabei würden die Männer die Frauen über die Ortungsfunktionen des Telefons sowie über Messenger-Dienste wie zum Beispiel WhatsApp überprüfen. Auf diese Weise würden die Männer Informationen über den Aufenthaltsort der Frauen erhalten.

„Die Überprüfung von Nachrichten anderer ist ein massiver Eingriff in die Persönlichkeitsrechte und dient nicht selten dem Zweck der Kontrolle und Machtausübung“, erklärt eine Mitarbeiterin der Caritas-Beratungsstelle in Papenburg gegenüber dem NDR. Alle Schichten der Gesellschaft seien davon betroffen. Die Männer würden das Vertrauen sowie die psychische Abhängigkeit ihrer Frauen ausnutzen. Daneben sei zudem einigen Frauen nicht klar, welche Formen der Überwachung durch das Handy möglich sind.

So funktioniert die Handy-Überwachung

Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Apps im Apple App Store und Google Play Store, die die Überwachung eines Smartphones ermöglichen. In vielen Fällen haben diese Spionage-Apps vor allem eifersüchtige Menschen im Fokus. Bekannte Spionage-Apps sind etwa FlexiSpy oder mSpy. All jene versprechen eine Überwachung der Smartphone-Aktivität. Mit den Apps sollen zum Beispiel das Handy geortet, WhatsApp-Nachrichten oder Anrufe sichtbar werden. In den Bewertungen der Apps finden sich viele Fans der Überwachung. Nicht nur eifersüchtige Partner oder sorgende Eltern zeigen sich begeistert, auch Chefs geben an, auf diese Weise ihre Mitarbeiter zu überprüfen.

Lesen Sie auch: Wegen dieser Unachtsamkeit lesen andere Ihre WhatsApp-Nachrichten mit!

Alles in allem macht FlexiSpy genau das, was es verspricht! Die Software sowie die zahlreichen Features funktionieren einwandfrei und zuverlässig. Die Software hat seinen Preis, jedoch ist dieser daher zu 100 % berechtigt“, schreibt unter anderem Nutzer Marcel auf der Seite der Spionage-App. Diese Form der Überwachung eines anderen Smartphones hat ihren Preis. Die App FlexiSpy kostet in einer Premium-Version für Android-Geräte und das iPhone rund 62 Euro monatlich und in der Extreme-Variante rund 180 Euro für drei Monate.

Überwachung ist illegal

Käufer einer solchen App, die damit ein fremdes Handy überwachen wollen, müssen die Spionage-App auf dem Gerät installieren. Die Anbieter versprechen keinerlei Sichtbarkeit, sodass die betroffene Person nichts von der Überwachung mitbekommt. Heimlich erfahren die Nutzer der App nahezu alles, was auf dem Handy passiert: Mit wem die Person telefoniert, ganze Telefonat-Aufzeichnungen oder Chatverläufe sämtlicher Messenger-Dienste.

Was den meisten Menschen zwar bewusst ist, aber zum Zweck der Überwachung einfach ignoriert wird: Solche Apps sind ohne das Einverständnis der Handy-Besitzer illegal. Eine Ausnahme gibt es lediglich für Eltern. Bis zu drei Jahre Gefängnis können Menschen in Deutschland drohen, die eine solche App ohne das Wissen des Smartphone-Besitzers installieren und das Handy überwachen. Gegenüber Vice berichtet ein Nutzer etwa, dass er durch so eine App herausgefunden habe, dass seine Frau ihn betrügt. Er habe daraufhin die Scheidung eingereicht. Reue, die App heimlich und illegal genutzt zu haben, zeigt er nicht. „100 Prozent Erfolg. Übermorgen ist meine Scheidung“, sagt der Nutzer zu Vice.

Das Technikmagazin „c’t“ führte hierzu eine stichprobenhafte Nachfrage bei den Landeskriminalämtern von Niedersachsen und Berlin durch. Das Ergebnis: In den vergangenen Jahren gab es kaum Strafprozesse oder Ermittlungsverfahren aufgrund der strafbaren Nutzung solcher Apps. Die Dunkelziffer sei dagegen sehr hoch.

Das können Sie tun

Obwohl die Überwachungs-Apps auf dem Handy nur schwer zu enttarnen sind, weil sie in der Regel nicht sichtbar sind, gibt es einige Indizien, die sie dennoch entlarven können.

Anzeichen für eine Spionage-App auf dem Handy sind:

  • Ein erhöhter Akku-Verbrauch: Die Arbeitsprozesse der App führen zu einem schnelleren Entladen des Akkus.
  • Ein erhöhter Datenverbrauch: Das Versenden der Dateien im Hintergrund an den Nutzer der Spionage-App verursacht einen höheren Datenverbrauch.
  • Komplikationen auf dem Smartphone: Sowohl die Prozessabläufe der App auf dem Handy als auch Fehler in der Software können zu einer Verlangsamung des Smartphones und zum Erhalt merkwürdiger Nachrichten führen.

Lesen Sie auch: So finden Sie Spionage-Apps auf dem Handy

Sollten Sie einen Verdacht hegen, dass eine solche Spionage-App auf Ihrem Handy installiert ist, ist es ratsam, zunächst einen Blick in die App-Liste zu werfen. In den Einstellungen können Sie sehen, welche Apps auf Ihrem Handy installiert sind und ob eine App zur Überwachung darunter ist. Helfen können ebenso Anti-Virus-Apps und Anti-Spionage-Apps. Wenn Sie eine entsprechende Anwendung auf Ihrem Handy entdecken, sollten Sie diese entfernen.

TECHBOOK meint

„Niemand sollte heimlich eine andere Person ausspionieren können. Auch wenn die Spionage-Apps darauf hinweisen, dass die Apps nur mit dem Einverständnis des Handy-Besitzers installiert werden dürfen, nutzt der Großteil diese wohl heimlich, daher illegal. Deshalb sollte es eine Icon-Pflicht für Apps geben, damit kein Mensch gegen seinen Willen überwacht werden kann.“ – Madlen Schäfer

Generell gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Schützen Sie Ihr Smartphone  zum Beispiel mit einem Passwort und lassen Sie es nicht in fremde Hände gelangen.