Alles halb so schlimm

Wie Sie gelöschte Fotos auf Ihrem Smartphone wiederherstellen

Eine Frau schaut aus dem Zug und macht mit dem Handy Bilder: Gelöschte Fotos wiederherstellen
Das Smartphone erfreut sich auch als Kamera großer Beliebtheit. Foto: Getty Images

Ob aus Versehen oder etwas vorschnell: Mit dem Handy aufgenommene Fotos sind schnell mit zweifachem Antippen gelöscht. In Panik muss deswegen aber niemand verfallen. TECHBOOK zeigt, wie Sie die gelöschten Fotos wiederherstellen.

Viele machen ihre Fotos inzwischen nicht mehr mit einer Digitalkamera, sondern einfach mit dem Smartphone. Die Handy-Kameras können heutzutage aber auch einiges leisten! Genauso schnell, wie das Mobiltelefon gezückt und ein Foto geschossen ist, ist es mit wenigen Klicks aber auch schon wieder gelöscht – manchmal (auch nachträglich) ungewollt. In diesem Fall müssen Sie nicht verzweifeln; es gibt sowohl für Android- als auch iOS-Geräte Möglichkeiten, wie Sie gelöschte Fotos wiederherstellen können.

Fotos auf iOS wiederherstellen

Wenn Sie auf Ihrem iPhone ein gelöschtes Foto retten wollen, brauchen Sie ab dem Betriebsystem iOS 8 nur in Apples Foto-App zu gehen und unten rechts den Reiter „Alben“ aufzurufen. Hier gibt es den Ordner „Zuletzt gelöscht”, in dem Sie auch das gelöschte Foto finden und es per Klick auf „Wiederherstellen” in die Galerie zurückschieben können. Die Foto-App bewahrt gelöschte Fotos übrigens noch für insgesamt 30 Tage auf, bevor sie endgültig verschwinden.

Für alle älteren Geräte können Sie auf das Programm Syncios Data Recovery auf dem PC zurückgreifen, mit dem Sie nicht nur Daten aus dem Gerät, sondern auch aus iTunes Backup und iCloud Backup wiederherstellen können. Nachdem Sie das iPhone an den Computer angeschlossen haben, scannen Sie das Gerät und bekommen anschließend alle gelöschten Daten aufgelistet, aus denen Sie dann auswählen können.

Fotos auf Android wiederherstellen

Bei Android-Smartphones ist das Ganze ein bisschen, aber nicht wesentlich, komplizierter. Sie haben mehrere Möglichkeiten – je nachdem, wie Sie Fotos auf Ihrem Gerät speichern. Eine hundertprozentige Garantie gibt es aber nicht. Das gelöschte Bild ist theoretisch solange noch da, bis Ihr Handy den Speicherplatz benötigt und überschreibt. Deshalb sollten Sie das Gerät bis zur Wiederherstellung der Bilder nicht weiter nutzen, wenn Sie nicht noch mehrere GB freien Speicherplatz haben. Die Wiederherstellung ist zudem einfacher, wenn Sie Ihre Fotos auf der SD-Karte statt auf dem internen Speicher gesichert haben.

Wenn Sie Google Fotos nutzen, können Sie einfach im Menü den Papierkorb auswählen und Fotos der letzten 60 Tage zurückholen. Den Papierkorb finden Sie im Menü der Foto-App. Beachten Sie aber bitte, dass der Papierkorb lediglich eine Speicherkapazität von 1,5 GB hat und wenn diese erreicht ist, die Dateien schon früher gelöscht werden! Falls Sie nicht Google Fotos nutzen, gibt es wie schon bei iOS-Geräten einige kostenlose und kostenpflichtige Wiederherstellungs-Programme wie Dumpster, DiskDigger und Dr. Fone, mit denen Sie über den PC im Idealfall in der Lage sein sollten, alle gelöschten Bildern wieder zurückzuholen. Wenn Ihr Gerät gerootet ist, können Sie sich diesen aufwändigeren Weg ersparen. Bei Geräten mit Root-Zugriff können Sie Fotos über ein gängiges Recovery-Programm wie MobiSaver die Dateien wiederherstellen.

Themen