Energieverbrauch

So erkennen Sie, welche Apps Ihren Akku fressen

In den Akku-Einstellungen werden all die Apps aufgelistet, die besonders viel Energie benötigen.
Foto: TECHBOOK

Wenn die Akku-Kapazität im Minutentakt nach unten geht, sind die Übeltäter oft Apps, die im Hintergrund laufen. TECHBOOK zeigt, wie Sie die Stromfresser ausfindig machen.

Bereits nach einigen Monaten tritt sie beim Android-Smartphone ein: Die Altersschwäche. Diese macht sich besonders beim Akku bemerkbar, die Energie reicht nicht mehr so lange wie einst. Grund dafür sind vor allem Apps, die viel Strom fressen. TECHBOOK verrät, wie Sie die Akkusauger ausfindig machen.

So gelangen Sie in das Akku-Menü

Öffnen Sie zunächst die Einstellungen Ihres Android-Geräts. Tippen Sie dann je nach Gerät auf „Gerätewartung“ beziehungsweise „Akku“. Ihr Bildschirm sollte dann ungefähr so aussehen:

Bei verschiedenen Android-Gerät kann die Optik variieren. In den Akku-Einstellungen listet Ihr Smartphone alle Apps nach Energieverbrauch auf. Foto: TECHBOOK

Warum ungefähr? Abhängig von Ihrer Android-Version und dem Hersteller unterscheidet sich die Optik. Hier sehen Sie alle Apps, die besonders stark am Akku saugen, und können auf Wunsch den Energiesparmodus aktivieren.

Nutzen Sie die Akku-Statistik

Außerdem können Sie unter „Akkuverbrauch“ eine Statistik einsehen, wie viel Energie Ihr Akku seit der letzten vollständigen Aufladung verloren hat. Zusätzlich zeigt Android exakt, wie viel Anteil am Akkuverbrauch das Display und das Betriebssystem hatten.

Mehr Tipps für bessere Akkulaufzeit

Sie wollen aus Ihrem Akku noch mehr herausholen? Dann probieren Sie diese geheime Einstellung in den Entwickleroptionen. TECHBOOK hat für Sie zudem nützliche Apps zusammengestellt, welche die Akkulaufzeit verlängern. Eine Checkliste mit fünf Punkten für mehr Akku-Power finden Sie hier.