Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

In der Beta

WhatsApp-Funktion sorgt für mehr Platz auf dem Smartphone

WhatsApp Speicher-Management auf Android-Smartphone
Das Speicher-Management soll es Nutzern leichter machen, große Dateien zu finden und zu löschenFoto: TECHBOOK

Bilder und Videos in WhatsApp müllen schnell den Smartphone-Speicher zu. Nun möchte der Messenger Abhilfe schaffen und hat dafür ein Tool zum Löschen der größten Speicherfresser entwickelt.

Anfang September berichtete die gut informierte Leaker-Seite „WABetaInfo“, dass WhatsApp schon seit längerem an einem Werkzeug arbeite, das den Speicherverbrauch der App anzeigen soll. Nun wird das Werkzeug bereits als Update an Beta-Tester der App ausgespielt. TECHBOOK hat die Funktion bereits getestet.

Große Dateien finden und löschen

Mit der Speicherverwaltung erkennen Nutzer leichter, wie viel Speicher WhatsApp auf dem Smartphone einnimmt. Dazu zeigt die Verwaltung eine Leiste mit dem genauen Verhältnis an, welcher Anteil des Smartphone-Speichers von WhatsApp genutzt wird. Auch die genaue Größe des Telefonspeichers, sowie der verbleibende Platz, werden angezeigt.


Die Speicherverwaltung in der Beta-Version auf einem Android-Smartphone | Foto: TECHBOOK

Richtig spannend ist aber erst die Zeile darunter, denn hier zeigt das Werkzeug weitergeleitete Dateien und große Dateien an. Nutzer können diese besonders speicherhungrigen Dateien sichten und dann löschen, um Platz freizugeben.

Im unteren Teil der Speicherverwaltung sieht man Chats, in denen besonders viele Dateien geteilt wurden und die damit am meisten Platz auf dem Smartphone-Speicher einnehmen.

Auch interessant: Wie sicher sind Ihre Fotos bei WhatsApp?

Funktion noch in der Testphase

Die Speicherverwaltung befindet sich immer noch in der Entwicklung und wird von WhatsApp bislang nur als Beta-Version getestet. Erst nach erfolgreichem Testlauf wird sie dann an alle Nutzer verteilt.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für