Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Wegen schwacher Verkaufszahlen

Neuestes iPhone hat ein Problem – Apple reagiert

iPhone SE im Apple Store
Die Nachfrage nach dem iPhone SE 3 ist nicht so hoch wie erhofft Foto: Getty Images

Anfang März hat Apple sein neues Günstig-iPhone präsentiert. Doch offenbar kommt das iPhone SE 3 nicht so gut bei Käufern an wie erhofft. Das hat nun offenbar Folgen.

Einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung „Nikkei Asia“ zufolge hat sich Apple dazu entschlossen, die Produktion des iPhone SE 3 zurückzufahren. Zwei bis drei Millionen Smartphones weniger als geplant – also rund 20 Prozent – sollen demnach produziert werden. Apple selbst äußerte sich dazu nicht, bestätigte aber bereits, dass die Nachfrage nach dem iPhone SE 3 schwächer als erwartet ausgefallen ist.

Inflation und Ukraine-Krieg schwächen Nachfrage nach iPhone SE 3

Das neueste iPhone richtet sich vor allem an Einsteiger. Das iPhone SE 3 kommt im Look des iPhone 8, inklusive 4,7 Zoll großem Display und Home Button. Im Inneren werkelt mit dem Apple A15 Bionic allerdings der aktuelle Prozessor, den Apple auch im iPhone 13 einsetzt. Auch 5G gibt es in der SE-Reihe zum ersten Mal. Mehr zum iPhone SE 3 lesen Sie hier.

Die Gründe für das geminderte Interesse an dem neuen Gerät sind derzeit unklar. Liegt es womöglich an seinem etwas altbackenem Look oder doch an der aktuellen Marktlage? Analysten sehen nämlich bereits erste Anzeichen dafür, dass die Nachfrage nach elektronischen Produkten momentan insgesamt etwas zurück geht. Als Gründe sehen sie zum einen die hohe Inflationsrate und zum anderen den Ukraine-Krieg. In dessen Folge haben bereits mehrere global agierende Unternehmen ihre Wachstumsprognosen für dieses Jahr gesenkt. So erwartet China, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, 2022 beispielsweise ein Wachstum von 5,5 Prozent – das schwächste der vergangenen 30 Jahre.

Gegenüber Nikkei Asia gab ein Apple-Zulieferer an, dass es nicht verwunderlich sei, dass sich Apple im Juni-Quartal etwas zurückhaltender zeigt. „Der Krieg hat die Ausgaben auf den europäischen Märkten beeinträchtigt. … Es ist verständlich, dass [die Verbraucher] das Geld für Lebensmittel und Heizung sparen.“ Auch die Produktion der iPhone-13-Modelle hat Apple demnach etwas angepasst, was allerdings saisonale Gründe haben soll.

Lesen Sie auch: Meinung: „Das neue iPhone SE passt nicht zu Apple“ 

iPhone-SE-Reihe eigentlich sehr beliebt

Eigentlich ist die iPhone-SE-Reihe bei Apple-Nutzern recht beliebt, was vor allem am günstigen Preis liegen dürfte. Mit dem iPhone SE 2020 konnte Apple Marktforschern zufolge sein Wachstum in den USA in 2020 ordentlich steigern. Im Vergleich zum Vorjahr lag es rund 10 Prozent höher. Laut Canalys belegte das iPhone SE 2020 im dritten Quartal 2020 sogar den zweiten Platz der weltweit beliebtesten Smartphones.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Trotz seines mittlerweile doch veralteten Designs dürfte die schwindende Nachfrage also nicht unmittelbar mit dem iPhone SE 3 zusammenhängen. Vielmehr sind wohl wirklich die oben genannten Gründe ausschlaggebend für das geminderte Kaufinteresse. Dafür würde auch sprechen, dass Apple nicht nur die Produktion seiner iPhones, sondern auch die der AirPods zurück fährt. „Reuters“ zufolge wird Apple im Jahr 2022 mehr als 10 Millionen Einheiten weniger fertigen.

Quellen

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für