Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteMobile LifestyleSmartphones & Apps

iOS 16.1.1: Die Neuerungen des iPhone-Updates

iPhone-Update

iOS 16.1.1 ist da – sollte ich das Update gleich installieren?

Das Update auf iOS 16.1.1 steht ab sofort zum Download bereit
Das Update auf iOS 16.1.1 steht ab sofort zum Download bereitFoto: Getty Images

iOS 16.2 ist bereits in Arbeit, doch jetzt schiebt Apple ein kleineres Update ein, das eine Reihe von Problemen behebt.

Mit iOS 16.1 hat Apple erst kürzlich Funktionen nachgeliefert, die der Konzern auf der WWDC Anfang 2022 angekündigt hatte. Jetzt folgt ein kleineres Update in Form von iOS 16.1.1, das neben Sicherheitslücken auch ein paar Fehler behebt.

Das enthält das Update auf iOS 16.1.1

Apple fixt mit iOS 16.1.1 gleich zwei schwerwiegende Sicherheitslücken in der libxml2-Software, die zum Auslesen des Dateiformats .xml verwendet wird. Die Schwachstellen wurden unter den Bezeichnungen CVE-2022-40303 und CVE-2022-40304 in das Register der „Common Vulnerabilities and Exposures“ (CVE; dt. „Bekannte Schwachstellen und Anfälligkeiten“) aufgenommen. Entdeckt haben sie die Sicherheitsforscher von Google Project Zero.

In beiden Fällen war es Hackern per Fernzugriff möglich, Apps zu schließen und beliebigen Code auf dem iPhone auszuführen. Apple hat die Schwachstelle CVE-2022-40303 durch eine verbesserte Eingabevalidierung gefixt. Für CVE-2022-40304 hat das Unternehmen verbesserte Überprüfungen in iOS eingebaut, um die Ausführung von bösartigem Code zu verhindern.

Neben den Sicherheitspatches soll iOS 16.1.1 laut Apple auch eine Reihe von Bugfixes enthalten. In den Release Notes sind jedoch keine genaueren Informationen darüber zu finden, um welche Fehler es sich im Detail handelt. Ob etwa die anhaltenden Akku-Probleme und WiFi-Abbrüche aus früheren iOS-16-Version adressiert wurden, ist nicht bekannt.

Sollte ich iOS 16.1.1 gleich installieren?

TECHBOOK empfiehlt generell, Sicherheitspatches zeitnah zu installieren. Da das nur wenige Hundert Megabyte große Update keine neuen Funktionen enthält, ist auch nicht damit zu rechnen, dass es neue Fehler hervorruft.

Das Update ist mit allen Geräten kompatibel, die auch iOS 16 unterstützen. Das bedeutet, dass mindestens ein iPhone 8 oder iPhone X vonnöten sind. Es steht außerdem in Form von iPadOS 16.1.1 auch für iPad Pro, iPad Air 3 und neuer, iPad 5 und neuer sowie iPad mini 5 und neuer zur Verfügung.

Quellen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für