Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Neues Update

Die häufigsten Fehler in iOS 15 und wie man sie behebt

iOS 15 Fehler
Auf dem iPhone 13 ist ab Werk iOS 15 vorinstalliertFoto: Getty Images

Es ist nicht ungewöhnlich, dass bei iOS-Updates nicht von Anfang an alles reibungslos läuft. Auch die neuste Version leidet unter einigen Kinderkrankheiten.

iOS 15 ist seit 20. September verfügbar und sorgt bei vielen Nutzern für Probleme. TECHBOOK hat die gravierendsten iOS-15-Fehler gesammelt und erklärt, wie Sie sie lösen können.

1. Akku-Fehler durch Spotify

Spotify hat in einem Blogpost bestätigt, dass die App in iOS 14.8 und iOS 15 einen Fehler mit der Akkulaufzeit verursache. Einige Nutzer sind von schneller Entladung und Überhitzung der Batterie betroffen. Spotify scheint, im Hintergrund weiterzulaufen und damit Rechenleistung in Anspruch zu nehmen. Das Unternehmen arbeitet bereits an einer baldigen Lösung. Es ist jedoch unklar, ob diese in Form eines App-Updates oder eines Workarounds kommt.

TECHBOOK empfiehlt, in der Zwischenzeit die Hintergrundaktualisierung für Spotify auszuschalten. Diese Optionen finden Sie unter Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung. Deaktivieren Sie dort den Slider bei Spotify.

2. Fehler bei AirPods-Kontrolle in iOS 15

Seit dem Update auf iOS 15 treten zahlreiche Fehler bei AirPods-Besitzern auf. Viele beklagen, dass sie das aktive Noise-Cancelling und den Transparenzmodus der AirPods Pro nicht mehr per Siri-Sprachbefehl steuern können. Nutzer berichten im AirPods-Forum auf Reddit außerdem über Probleme mit der Trageerkennung und manche können die AirPods gar nicht erst mit dem iPhone verbinden. Schlechterer Sound und Anrufproblemen und Verbindungsabbrüche scheinen ebenfalls aufzutreten.

In der Beta-Version von iOS 15.1 werden zumindest die Probleme mit der Siri-Sprachsteuerung des ANC und des Transparenzmodus gelöst. Bis das Update kommt, müssen Nutzern derweil diese Funktionen über das iPhone selbst steuern. Ob auch die vielen weiteren Fehler mit iOS 15.1 behoben werden, ist noch unklar.

3. Entsperren per Apple Watch nicht möglich

Nach dem Update auf iOS 15 berichten Nutzer, dass sie Probleme hätten, das iPhone mit der Apple Watch zu entsperren. Apple hatte diese Funktion eingeführt, um das Entsperren per Face ID beim Tragen einer Maske zu umgehen. Derzeit ist die Funktion nicht nutzbar und in einigen Fällen erscheint sogar die Fehlermeldung „Keine Verbindung zur Apple Watch“. Mittlerweile hat das Unternehmen ein Support-Dokument veröffentlicht, das dazu rät, die Funktion abzuschalten, bis ein Update bereit steht.

In der aktuellen Beta 2 von iOS 15.1 sind die Fehler mit der Apple Watch bereits behoben. Bis diese zum Download verfügbar ist, kann es jedoch noch ein paar Wochen dauern. In der Zwischenzeit können Sie „Mit Apple Watch entsperren“ unter Einstellungen > Face ID & Code deaktivieren.

4. iPhone-Speicher ist voll

In einigen Fällen zeigt das iPhone nach dem Update auf iOS 15 eine Meldung, dass der Speicher fast voll sei – obwohl genug Platz frei ist. Es ist wahrscheinlich, dass Apple diese Meldung mit iOS 15.1 eliminiert. In der Zwischenzeit sollten Nutzer den Fehler einfach ignorieren, wenn tatsächlich genug Speicherplatz vorhanden ist. Das können Sie unter Einstellungen > iPhone-Speicher prüfen, hier sollten wenigstens ein paar Gigabyte frei sein.

5. Apple Maps stürzt ab

Apple Maps hat ein umfangreiches Update mit detaillierten 3D-Karten für einige Städte bekommen. Stürzt die App ab, kann es helfen, sie einfach neu zu starten. Falls das nicht hilft, können Sie das iPhone komplett neu starten.

6. iPhone-13-Kamera wechselt in Makro-Modus

Das iPhone 13 hat eine Ultraweitwinkelkamera mit Autofokus bekommen, die einen Makro-Modus ermöglicht. Erkennt die Kamera-App, dass ein Objekt sehr nah vor der Linse ist, wechselt sie automatisch in den neuen Modus. Apple hat aber vergessen, einen Schaltfläche zum Ausschalten der Funktion anzubieten. Dem Unternehmen ist das Problem bekannt und es hat ein Update in Aussicht gestellt, das diese Option bieten soll.

Weitere Fehler

Es ist nicht ungewöhnlich, dass nach einem iOS-Versionsupdate diverse Probleme auftreten. Die Schritte zur Fehlerlösung sind bei generellen Problemen jedoch oft gleich:

  • Bluetooth-Geräte lassen sich nicht verbinden: In den Einstellungen das jeweilige Gerät ignorieren und dann neu verbinden.
  • Apps stürzen ab: Als ersten Schritt die App schließen und neu starten. Danach im App Store nach einem Update suchen, das die App für iOS 15 anpasst. Im schlimmsten Fall die App löschen und neu installieren.
  • Batterie entlädt schnell: Auch hier kann es helfen, die Apps zu aktualisieren. In einigen Fällen ist die Deaktivieren der Hintergrundaktivität in den Einstellungen eine Notlösung. Normalerweise löst Apple Batterie-Probleme in einem nachträglichen Update.

Quellen