Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Mobile

Apple macht ein Vermögen, weil iPhone-Kunden auf zwei Dinge verzichten müssen

Apple Gewinn
Das erste iPhone in einem schmaleren Karton war das iPhone 12Foto: Getty Images

Die Entscheidung, iPhones ohne Netzteil auszuliefern, hat laut Apple Umweltgründe. Das mag sein, aber der Konzern spart sich auch jede Menge Geld!

Apple hatte im Oktober 2020, zur Vorstellung der iPhone-12-Reihe, bekannt gegeben, dass weder die kabelgebundenen Earpods, noch das 5-Watt-Netzteil im Lieferumfang enthalten sein werden. Bei Smartphone-Käufern sorgte die Neuerung für Aufruhr und viel Ärger. Dem Unternehmen wurde Profitgier vorgeworfen. Apple nannte als offizielle Begründung allerdings nicht den Gewinn, sondern den Umweltschutz. Demnach habe ohnehin fast jeder bereits ein Netzteil zu Hause.

Apples Gewinn steigt um 6 Milliarden Euro

Dennoch konnte Apple durch das Weglassen des Zubehörs im Lieferumfang ordentlich profitieren. Laut den Marktforschern von „CSS Insights“ sparte sich Apple seit Oktober 2020 ganze 6 Milliarden Euro durch die Umstellung. Nicht nur die Flaggschiffmodelle iPhone 12/13 (Pro), sondern auch Mini und SE kommen seitdem nicht mehr mit Kopfhörern und dem Netzteil. Außerdem änderte sich trotz des Wegfalls nichts an der Preispolitik von Apple. Neu vorgestellte iPhones wurden und werden weiterhin etwas teurer als noch die Vorgänger. Die Einsparungen kommen aber nicht nur, weil sich Apple die Hardware spart.

Einsparungen auch bei Verpackung und Transport

Neben den geringeren Hardwarekosten fallen auch sinkende Ausgaben für Verpackung und Transport ins Gewicht. Die iPhone-Kartons sind nun kleiner. Das heißt, weniger Pappe und vor allem mehr iPhones pro Palette. Im Transporthandel bezahlt man logischerweise nach Volumen. Sprich pro Palette oder im größeren Stil pro Schiffscontainer. Bei rund 190 Millionen verkauften iPhones seit Oktober 2020 reduzieren sich die Kosten damit immens.

Dazu kommen noch Umsätze, die man vielleicht erst mal nicht auf dem Schirm hat. Denn nicht jeder besitzt, wie von Apple behauptet, bereits ein Netzteil oder Kopfhörer. Apple verkaufte seit der Umstellung schätzungsweise Zubehör im Wert von rund 270 Millionen Euro zusätzlich.

Auch interessant: Verlorene AirPods bringen Apple jedes Jahr ein Vermögen ein

Fazit: Win-win-Situation für Apple

Am Ende fährt Apple hohe Gewinne ein und tut noch etwas für die eigene Umweltbilanz. Bei Kunden mag der Wegfall in Verbindung mit Apples Bilanzzuwachs für Unmut sorgen. Man sollte aber nicht vergessen, dass sparsamer Umgang mit Ressourcen uns alle angeht.

Quelle

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für