Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Studie enthüllt

So einfach lässt sich Ihre Android-Sperre knacken

Android Sperrbildschirm mit Sperrmuster
Eine aktuelle Studie beweist: Das Entsperr-Muster von Android-Telefonen lässt sich schnell entschlüsseln.Foto: TECHBOOK

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass man die Mustersperre eines Android-Handys im Handumdrehen knacken kann. Dafür reicht eine Filmaufnahme aus mehreren Metern Entfernung.

Stellen Sie sich vor: Man sitzt eines Tages entspannt in einem Restaurant und entsperrt sein Smartphone per Muster – im Hintergrund filmt ein Hacker das Geschehen aus großer Entfernung.

Allein dieses Szenario reicht für Profis aus, um Ihr Android-Muster zu entschlüsseln – ohne überhaupt einen Blick auf Ihr Smartphone zu bekommen. Moderne Software analysiert einfach Ihre Handbewegung und ein Algorithmus baut daraus das mutmaßliche Muster.

Das haben Wissenschaftler der Universität Lancaster mit einer Studie bewiesen. Die Experten filmten 215 Personen aus einer Entfernung von neun Metern und ließen die Videoaufnahmen von der Software analysieren. In 95% der Fälle konnte man das Sperrmuster nach fünf Versuchen entschlüsseln. Danach sperrt sich das Android-Smartphone für eine bestimmte Zeit. Laut der Studie verwenden bis heute rund 40% aller Android-Nutzer die unsichere Mustersperre.

https://www.techbook.de/apps/darum-sollten-sie-apps-auf-ihrem-smartphone-nicht-schliessen

Technik bei Dieben noch nicht verbreitet

Allzu große Sorgen sollten sich Nutzer aufgrund der Studie jedoch nicht machen. Denn es fehlt ein entscheidender Faktor, um Schaden anzurichten: Der tatsächliche Zugang zu Ihrem Gerät. Was nützt Dieben das Passwort, wenn sie nicht an Ihr Smartphone herankommen? Trotzdem empfiehlt TECHBOOK die Nutzung eines langen Passworts anstelle des Musters. Zwar entsperrt ein Muster schnell und einfach, doch gleiches gilt auch für Kriminelle, die mit Ihrem Smartphone Schaden anrichten wollen.

Schauen Sie sich im Alltag also besser noch einmal um, bevor man das Android-Smartphone entsperrt. Man weiß nie, wer einen beobachtet.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für