Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Nach iPhone-Update

Haben Sie auch Akku-Probleme mit iOS 11.4?

Vor Kurzem veröffentlichte Apple das Update auf iOS 11.4 – mittlerweile sammeln sich die Beschwerden von Nutzern. Diese berichten von Akkus, die ruckzuck leergesaugt sind.

Mit dem Update auf iOS 11.4 verspricht Apple weniger Fehler und mehr Funktionen. Aber schon zum wiederholten Mal klagen viele Nutzer nach der Aktualisierung ihres iPhones oder iPads über Akku-Probleme. Zuletzt gab es erst vor einigen Wochen bei der Version 11.3.1 Beschwerden über die Batterieleistung.

Mehr als 2.000 Nutzer beklagen Akku-Probleme

Im offiziellen Apple-Forum berichten viele Nutzer, dass selbst über Nacht der vollgeladene Akku leergesaugt werde. Mehr als 2.400 Nutzer erklärten, dass sie ähnliche Probleme hätten. Auch auf Twitter häufen sich die Beschwerden. Die User führen an, dass die Batterie noch nie so schnell leer geworden wäre.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

„Mein iPhone 6 hält es seit iOS 11.4. keine Nacht mehr aus. 50 Prozent Akkuleistung gingen während meines Schlafs verloren“, berichtet ein anderer Twitter-Nutzer.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Vorwiegend ältere iPhone- und iPad-Generation scheinen von den Problemen betroffen, darunter etwa das iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 7.

Netzwerkverbindungen angebliche Ursache

Die Folge: der Akku muss mehr Leistung zur Verfügung stellen.

Mögliche Lösung: Netzwerkeinstellungen zurücksetzen

Angeblich würde der Akku wesentlich länger halten, wenn man das WLAN am iPhone oder iPad deaktiviert, so einige Nutzer übereinstimmend. Auch berichten andere, dass man nur die Netzwerkeinstellungen zurücksetzen müsse. Das funktioniert über die iOS-Einstellungen im Bereich „Allgemein“ und dann im Menü „Zurücksetzen“.

https://www.techbook.de/mobile/was-bedeutet-mah-milliamperestunden

So reagiert Apple auf die Beschwerden

Der Apple-Support antwortete auf die Tweets und bat Hilfe an. Ob diese fruchtete, ist nicht ersichtlich. In der Vergangenheit schob das Unternehmen die Schuld gerne auf in die Jahre gekommene Akkus. Dank der mittlerweile in iOS integrierten Anzeige der maximalen Akkukapazität zieht dieses Argument in den meisten Fällen aber wohl nicht mehr.

Empfehlung der Redaktion

Wie immer gilt: Updates nicht sofort installieren, sondern zuerst abwarten. In den nächsten kleinen Verbesserungen von iOS werden die Akku-Probleme hoffentlich behoben.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für