Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteMobile Lifestyle

Diese App verrät die Sexfantasien des Partners

Undercovers

Diese App verrät die Sexfantasien des Partners

Mit der App „Undercovers“ können Sie die sexuellen Vorlieben mit Ihrem Partner abstimmen.Foto: Getty Images

Es könnte so einfach sein, mit seinem Partner über eigene Sex-Vorlieben zu sprechen. Ist es aber meist nicht. Die App „Undercovers“ will helfen, diese Hemmungen zu überwinden und Partner zu verknüpfen.

In einer Umfrage fand Statista heraus: 25 Prozent aller Frauen würden eine Liebesnacht mit zwei Männern ausprobieren. Doch wie steht eigentlich der Partner zu den sexuellen Vorlieben? Die App „Undercovers“ findet es heraus. Die App für Android und iOS nimmt die Angst, dass der Partner die eigenen Fantasien nicht mag oder für pervers hält.

Fantasien bewerten

Nachdem Sie die App installiert haben, erscheint eine kurze Anleitung. Diese führt in die Funktionen der App ein. Auf dem Startbildschirm schlägt Undercovers dem Nutzer Sexfantasien vor. Je nach Gefühl kann man diese Fantasien mit „Ja, gefällt mir“, „Ich bin mir nicht sicher“ oder „Nein, das möchte ich nicht ausprobieren“ bewerten. Der Partner sieht später nur die Vorlieben, die er selbst auch gut findet. Dieses Prinzip kennen viele schon aus der Dating-App Tinder. Mit diesem Mechanismus ist eine Blamage vor dem Partner beinahe ausgeschlossen. Einziger Nachteil: Auch der Partner muss sich auf die App einlassen.
Sexuelle Vorlieben können Sie mit Ja, Nein oder Vielleicht einordnen. Gibt es eine Überschneidung mit dem Partner, werden beide benachrichtigt. Screenshot: TECHBOOKFoto: Screenshot TECHBOOK

Zusätzliche Tipps und Tricks zum Nachlesen

Neben den Vorschlägen gibt es in der App Tipps und Tricks zu verschiedenen Liebesthemen, die auf ausführliche Artikel verweisen. Hilfreiche Tricks lassen sich auf der Pinnwand festpinnen. Dort liegen sie dann für später bereit. Sollte ein Thema überhaupt nicht interessant sein, genügt ein Druck auf „Verwerfen“ (siehe Foto).

Unter dem Reiter „Inspirationen“ stellt Undercovers Tipps und Tricks vor, welche sich an eine Pinnwand heften lassen. Screenshot: TECHBOOKFoto: Screenshot TECHBOOK

Datenschutz: Sexuelle Vorliebe veröffentlicht?

Den Datenschutz nimmt Undercovers laut der eigenen Webseite sehr ernst. Die Partner verbinden sich über einen zufällig generierten Code. Sie müssen sich nicht registrieren und auch ihre Antworten kann der Partner nicht sehen. Nur Übereinstimmungen werden an beide ausgespielt.

Undercovers: Eine Studenten-Idee

Die verantwortliche Firma hinter Undercovers heißt Fine Software Factory UG. Hinter der Berliner Firma stecken Stefan Moll und Jan Kroschinski. Während des Studiums entwickelten die beiden ein erstes Konzept und brachten dann die App auf den Weg. Die App ist in der Basisversion für Android und iOS kostenlos – der volle Funktionsumfang kostet 2,99 Euro.

Fazit: Reden ist Trumpf!

Undercovers ist eine nette Spielerei für abenteuerlustige Pärchen. Ein persönliches Gespräch ersetzt die App jedoch nicht.
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für