Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Digital Home Service

Techniker zum Mieten – lohnt sich der neue Telekom-Service?

Frau bei der Hotline am Telefone
Die Telekom startet mit dem Digital Home Service ein neues Angebot, das Menschen mit Problemen im Heimnetz und Technik-Experten zusammenbringtFoto: Getty Images

Immer mehr Menschen arbeiten von zu Hause, gleichzeitig wird unser Leben immer digitaler. TV-Streaming, Smart Home, die Verbindung von Smartphone und Laptop – die Vernetzung von unterschiedlichen Systemen und Hardware stellt immer mehr Menschen vor Probleme. Die Telekom möchte hierfür mit einem neuen Service Hilfe anbieten. Sie kommt in Form von Technikern, die man mieten kann.

„Digital Home Service“ nennt sich das neue Angebot der Deutschen Telekom, mit dem das Unternehmen Menschen mit Problemen im Heimnetz und Technik-Experten zusammenbringen möchte. Drei unterschiedliche Pakete bietet das Unternehmen dafür an, die sich in der Art und im Umfang der technischen Beratung unterscheiden. Praktisch dabei ist, dass sie sich auch von Nutzer*innen ohne Telekom-Vertrag buchen lassen.

Telekom vermarktet drei Pakete

Gedacht ist der Digital Home Service weniger für Leute, die Probleme bei ihrer Internet- oder Festnetzleitung haben. Sie finden zumeist kostenlos Hilfe bei ihrem Provider. Vielmehr verspricht die Deutsche Telekom mit dem Service Hilfe bei Problemen, die quasi hinter dem Router beginnen. Der Digital Home Service richtet sich also an diejenigen, die Schwierigkeiten haben, ihr Heimnetz richtig einzurichten, die Beratung bei Belangen rund ums Smart Home benötigen oder die spezielle Probleme mit ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone haben.

Speziell nennt die Telekom folgende Problemfelder, die die Techniker*innen abdecken:

  • WLAN-Beratung
  • Hilfe bei der Einrichtung von und Support für PC, Smartphone und Tablet
  • Hilfe bei Problemen mit dem smarten Fernsehen
  • Homeoffice
  • Online-Sicherheit
  • Smart Home

Insgesamt müssen die technischen Fachkräfte also breite Themenfelder abdecken, wenn sie den Kund*innen fachgerecht helfen möchten. Die Beratung erfolgt zumeist per Telefon über eine exklusive Servicenummer ohne Wartezeit, so das Versprechen der Telekom. Per Fernzugriff können die Techniker*innen gegebenenfalls aber auch auf Router oder Laptop zugreifen, um etwaige Einstellungen vorzunehmen – beispielsweise der fachgerechten Einbindung von Geräten im Smart Home oder der Einrichtung eines Video-Konferenz-Dienstes. Ist das Anliegen komplexer, haben Kund*innen auch Anrecht auf einen Techniker-Besuch vor Ort.

Schwierig ist, dass potenzielle Nutzer*innen des Digital Home Service der Telekom vor der Buchung eines der Pakete abschätzen müssen, wie häufig im Jahr und in welcher Art sie die Hilfe der Fachkräfte in Anspruch nehmen möchten bzw. müssen. Denn jedes Paket bietet Hilfe nur in einem vorab festgelegten Rahmen an. Und wir kennen es ja: Probleme kommen meist ungelegen und ungeplant und können im schlimmsten Fall viel Ärger und Stress bedeuten. Dennoch: Auf gut Glück gleich zum größten Paket des Digital Home Service zu greifen, ist auch keine Lösung. Denn mit Preisen zwischen 6,95 Euro und 20,95 Euro ist der Unterschied in den monatlichen Kosten recht groß. Zudem hat jedes Paket eine Laufzeit von 12 Monaten sowie eine Kündigungsfrist von einem Monat.

Digital Home Service der Telekom: Pakete im Vergleich

Digital Home Service S
Basis
Digital Home Service M
Comfort
Digital Home Service L
Premium
erreichbar Montag bis Samstag 7 bis 22 Uhrerreichbar Montag bis Samstag 7 bis 22 Uhrerreichbar Montag bis Samstag 7 bis 22 Uhr und Sonntag 10 bis 20 Uhr
30 Minuten Beratung pro Monat zu mehreren Anliegen30 Minuten Beratung pro Monat zu mehreren Anliegen oder unbegrenzte Zeit zu einem Anliegen45 Minuten Beratung pro Monat zu mehreren Anliegen oder unbegrenzte Zeit zu zwei Anliegen
1x im Jahr Vor-Ort-Service innerhalb von 24 Stunden2x im Jahr Vor-Ort-Service innerhalb von 24 Stunden4x im Jahr Vor-Ort-Service innerhalb von 8 Stunden
6,95 Euro im Monat10,95 Euro im Monat20,95 Euro im Monat

Das Basis-Paket eignet sich wohl am ehesten für Nutzer*innen, die nur hin und wieder einen technischen Rat oder Hilfe bei der Installation von Geräten benötigen. 30 Minuten Beratung für die unterschiedlichsten Belange sind dafür im Monat abgedeckt. Sie erfolgt telefonisch Montag bis Samstag. Zusätzlich zum Telefonkontakt können Kund*innen mit dem Basis-Paket einmal im Jahr einen Techniker bzw. eine Technikerin zu sich nach Hause bestellen.

Immerhin zwei Techniker-Besuche pro Jahr gibt es im Digital Home Service M der Telekom, auch Paket Comfort genannt. Auch hier haben Kund*innen Anspruch auf 30 Minuten telefonische Beratung zu den unterschiedlichsten Themen pro Monat. Haben sie jedoch nur mit einem Anliegen Probleme, hat die Beratung kein Zeitlimit. Zum gleichen Fall können sie die Techniker*innen somit unbegrenzt kontaktieren. Auch hier erfolgt die Beratung Montag bis Samstag. Die Kosten für das Paket liegen bei 10,95 Euro im Monat bei einjähriger Laufzeit.

Lesen Sie auch: Magenta Gaming – Spiele-Streaming der Telekom im Check

Am teuersten ist das Premium-Paket. Hierfür zahlen Kund*innen immerhin 20,95 Euro im Monat, also 251,40 Euro über die Mindestvertragslaufzeit. Im Paket eingeschlossen ist allerdings auch die Beratung am Sonntag sowie für insgesamt 45 Minuten im Monat. Zu zwei Anliegen können Kund*innen die Fachkräfte sogar unbegrenzt kontaktieren. Besonders ins Auge stechen hier die Vor-Ort-Termine. Bis zu vier mal im Jahr kann ein Techniker bzw. eine Technikerin nämlich nach Hause bestellt werden, und das sogar innerhalb von 8 Stunden. Somit ist das Premium-Paket für diejenigen eine gute Wahl, die häufig und schnell Hilfe bei technischen Problemen im Heimnetz benötigen.

Themen