Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Gerüchte-Check

Feiert der HomePod von Apple sein großes Comeback?

Apple Homepod weiß Apple HomePod mini schwarz Collage
Apple hat mit seiner HomePod-Serie eigene Smart Speaker.Foto: Getty Images | Collage TECHBOOK

Laut aktuellem Gurman-Report arbeitet Apple derzeit nicht nur an einem neuen iPhone, sondern auch an einem neuen hochwertigen HomePod, einem aktualisierten HomePod mini und weiteren Smart-Home-Geräten.

Bisher ist Apple im Bereich Smart Home recht dünn aufgestellt. Der eigene Smart Speaker namens HomePod wurde sogar nach mäßigem Erfolg wieder eingestampft. Nun soll er allerdings ein Comeback feiern. Und auch der kleine Bruder, der HomePod mini, bekommt wohl ein Update. Zusätzlich plant Apple einem Bericht zufolge einen erneuten Vorstoß in den Bereich des smarten, vernetzten Zuhauses.

Kommt ein neuer HomePod?

Nachdem Apple mit dem Release seines HomePods im Jahr 2018 deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben war, markierte der Start des kleineren HomePod mini gleichzeitig auch das Ende seines großen Bruders. Seitdem gab es nur eine nennenswerte Änderung in der Reihe, als Apple im November 2021 neue Mini-Modelle in unterschiedlichen Farben herausbrachte. Bloomberg-Reporter Mark Gurman berichtete nun allerdings von neuen Plänen des großen Tech-Konzerns, die eine Neuauflage des smarten Lautsprechers beinhalten. Gurman liefert seit Jahren verlässliche Apple-Insights. Ihm zufolge soll ein neuer „High-End-HomePod“ Anfang 2023 auf den Markt kommen. Das bestätigte auch der stets gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo auf seinen Kanälen. Sogar einen Release Ende 2022 hält er noch für möglich.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Laut Gurman trägt der neue HomePod intern die Bezeichnung B620. Im Inneren soll der gleiche S8-Chip verbaut sein, wie auch in der kommenden Apple Watch Series 8. Auch wenn der Chip für die Smartwatch nicht viel Neues bringt, würde er für den HomePod im Vergleich zum eingestellten Modell einen deutlichen Leistungssprung bedeuten. Ebenfalls im Gespräch ist ein neues Multitouch-Display auf der Oberseite. Ein solches Smart-Display könnte dann künftig auch in anderen Geräten zum Einsatz kommen.

Apples Pläne für den HomePod mini

Gurman bleibt in seinem Report recht vage und nennt keine Details. Allerdings scheint sich der US-Reporter sicher zu sein, dass Apple für seinen kompakten HomePod mini eine Aktualisierung plant.

Der kleine intelligente Lautsprecher des Apfel-Konzerns kam Ende des Jahres 2020 auf den Markt. Mit einer Höhe von gerade einmal 84,3 Millimetern ist der Smart Speaker recht klein. Das kugelförmige Design erinnert an das des ungefähr zeitgleich erschienenen Echo Dot 4 von Amazon, der allerdings noch gut zwei Zentimeter höher ist. Der smarte Lautsprecher ist mit Apples Spachassistenz Siri ausgestattet und komplett über diese steuerbar. Ein iPhone oder iPad ist appletypisch für die Nutzung Voraussetzung.

Auch wenn bisher nicht viel über das mögliche Update des HomePod mini bekannt ist, so ist dennoch ziemlich sicher davon auszugehen, dass ein Update auf Bluetooth 5.2 geplant ist. Dafür spricht unter anderem, dass unlängst ein wichtiger neuer Bluetooth-Codec für die AirPods Pro 2 veröffentlicht wurde.

Weitere Smart-Home-Geräte in der Planung

Neben den HomePod-Neuerungen scheint Apple aber auch Pläne abseits von smarten Lautsprechern für den Bereich Smart Home zu haben. Gurman zufolge arbeitet der Konzern außerdem an einem Produkt, das die Vorteile eines iPads und eines Smart Speakers kombiniert und dabei speziell für den Einsatz in der Küche gedacht ist. Auch wenn man sich unter dieser Beschreibung noch nicht allzu viel vorstellen kann, spricht etwa die Tatsache, dass Apple künftig den Smart-Home-Standard Matter unterstützt, stark für Gurmans Bericht.

Zusätzlich ist von einem smarten Gerät fürs Wohnzimmer mit Fokus auf den Bereich Home Entertainment die Rede. Unter anderem mit seinem Apple TV hat das Unternehmen bereits einen vielseitig einsetzbaren Fernseher im Portfolio. Angeblich arbeitet Apple an einer Erweiterung seines TVs und einer Kombination mit einer Kamera und dem HomePod.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für