Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Gaming

Kann man PS3-Spiele bald auf der PlayStation 5 spielen?

PS3-Spiele auf PS5 spielen: PlayStation 5 neben einem Fernseher
Die PlayStation 5 ist aktuell eine der begehrtesten, wenn nicht die begehrteste, Konsole der Welt.Foto: Getty Images

Die PlayStation 5 ist die aktuelle Vorzeigekonsole von Sony. Bis zur PS4 ist das Gerät in jedem Fall abwärtskompatibel, sodass es möglich ist, auf der PS5 auch Spiele für die 4. Generation zu zocken. Könnte das bald auch auf Titel für die PlayStation 3 zutreffen?

Wer momentan das Glück hat, bereits eine der begehrten PS5-Konsolen zu besitzen, kann nicht nur die ebenso neuen Exklusivtitel für die High-End-Konsole spielen. Auch alle PS4-Spiele funktionieren auf der PlayStation 5. Wie sieht es aber mit älteren Titeln, speziell von der PS3, aus? In den vergangenen Wochen mehrten sich Hinweise, dass Sony an einer Lösung für PS3-Spiele auf der PS5 arbeitet. TECHBOOK gibt einen Überblick und schätzt die Lage ein.

Gerüchte über neue Abwärtskompatibilität der PlayStation 5

Die PlayStation 3 erschien als Konsole bereits 2006, sieben Jahre später kam dann der Nachfolger, die PlayStation 4, heraus. Weitere sieben Jahre später, 2020, folgte die PlayStation 5. Somit liegen stolze 14 Jahre zwischen den beiden Modellen – und viele, viele Spiele. Einen Teil davon können PlayStation-5-Spielerinnen und -Spieler jetzt schon auf der neuen Vorzeige-Konsole spielen. Ältere Spiele, die damals für die PS3 erschienen, stellen allerdings weiterhin ein Problem dar. Ein beliebtes Beispiel ist etwa „Prince of Persia“.

Im Januar 2022 tauchten dann plötzlich einige PS3-Klassiker im PlayStation Store auf – sogar mit Preis. Betroffen waren unter anderem das bereits erwähnte „Prince of Persia“ oder auch einige „Dead or Alive“-Titel. Befeuert wurden diese Gerüchte durch eine Patent-Anmeldung des Systemarchitekten der PS5, Mark Cerny.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Neues Abo-Model bringt erste PS3-Klassiker

Mit der Ankündigung des neuen Abo-Modells bestätigte sich dann zumindest ein Teil der Gerüchte. Im sogenannten PlayStation Plus Premium, der höchsten Abonnement-Stufe für 16,99 Euro monatlich, gibt es nämlich die Möglichkeit, ausgewählte PlayStation-3-Spiele via Cloud-Streaming zu spielen.

Das finden nicht alle gut, die Reaktionen gehen teilweise weit auseinander. Unter anderem, dass die entsprechenden PS3-Spiele nur gestreamt werden können und somit nicht mehr den Spielern gehören, stößt Kritikern sauer auf. Fehlende Internetgeschwindigkeit ist ebenfalls für einige ein Thema. Viel lieber sähen viele einen richtigen Emulator, um ältere Spiele auf der neuen Konsole zu zocken.

Ist ein Emulator für PS3 auf PS5 geplant?

Laut Brancheninsider und Gamesbeat-Autor Jeff Grubb könnte Sony durchaus bereits an dem Projekt arbeiten. Für die älteren Modelle – PlayStation und PlayStation 2 – gibt es bereits eine Lösung. Ein entsprechender Emulator für die PS3-Spiele sei zwar, laut Grubb, in Planung, könne aber durchaus noch eine ganze Weile auf sich warten lassen.

„Nachdem wir die ganze Woche darüber geredet haben, habe ich geschaut, habe nachgefragt. Es klingt so, als würde Sony an einem PS3-Emulator für die PS5 arbeiten. Es könnte eine Weile dauern.“

Jeff Grubb

Dass Sony jetzt den Zugriff auf ältere Spiele mit dem PlayStation-Plus-Premium-Abo mit einer Bezahlschranke versieht, spricht leider dafür. Und auch wenn Grubb in der Branche als gut vernetzter Insider gilt, ist die Info, dass Sony tatsächlich an einer Emulation für PS3-Spiele auf PS5 arbeitet, keinesfalls offiziell. Das oben bereits erwähnte Patent untermauert Grubbs Aussage allerdings. Gegebenenfalls stünde der Emulator, so wie jetzt auch die Cloud-Streaming-Variante, auch erstmal nur PS-Plus-Premium-Abonnenten zur Verfügung. TECHBOOK informiert Sie zu den weiteren Entwicklungen.

Quelle

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für