Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteHome EntertainmentGaming & Konsolen

Medion X89410 und Druid P10: Gaming-Stühle bei Aldi im Vergleich

Medion Erazer

Günstige Gaming-Stühle beim Discounter – lohnen die Angebote?

Gaming Stuhl Aldi: Zwei Gamer von hinten beim Spielen
Beim Gaming ist neben dem technischen Equipment auch der Stuhl ein wichtiges Element.Foto: Getty Images

Ab dem 02. Juni hat Aldi gleich zwei Gaming-Stühle im Angebot: Den Medion Erazer X89410 und den Druid P10. Doch was taugen die beiden günstigen Stühle wirklich und für wen lohnt sich das Angebot?

Der Discounter Aldi hat regelmäßig neben Lebensmitteln auch andere Dinge im Angebot. So gibt es aktuell auch zwei Gaming-Stühle sowohl bei Aldi Nord als auch bei Aldi Süd im Onlineshop. Der Medion Erazer X89410 kostet 209 Euro, der Druid P10 ist mit 179 sogar noch etwas günstiger. TECHBOOK hat das Aldi-Angebot gecheckt.

Zwei Gaming-Stühle bei Aldi im Angebot

Medion ist Aldis Elektronikmarke Nummer 1. Immer wieder landen Geräte des deutschen Herstellers beim Discounter. Das aktuelle Gaming-Stuhl-Angebot bei Aldi gilt vom 02. Juni bis zum 03. Juli beziehungsweise so lange, wie der Vorrat reicht. Versand und gegebenenfalls Retour (innerhalb von 90 Tagen) sind in diesem Fall kostenlos. Beide Stühle waren bereits bei Aldi im Angebot, allerdings zu höheren Preisen.

Auch interessant: Die kostenlosen Spiele bei PlayStation Plus

Medion Erazer X89410 – 209 Euro

Der Medion Erazer X89410 hat eine verstellbare Sitzhöhe von 44 bis 50 Zentimetern und misst bei der Rückenlehne etwa 86 Zentimeter. Die genauen Maße betragen dementsprechend 129,5–135,5 x 58 x 65cm (H x B x T) und liegen somit genau im Maß. Zum Vergleich: Eine 1,75 Meter große Person sollte, mit geringfügigen Abweichungen je nach Beinlänge, ungefähr auf 46–47 Zentimetern Höhe sitzen. Die Sitztiefe ist mit etwas über 50 Zentimetern sehr ordentlich und definitiv ausreichend, die Belastbarkeit ist mit 110 Kilogramm allerdings etwas unterdurchschnittlich.

Das Design ist beim Erazer X89410 überwiegend in Schwarz gehalten, mit einigen roten beziehungsweise blauen Akzenten. Das Aldi-Angebot umfasst beide Versionen des Stuhls. Das glatte Kunstleder-Material ist gut verarbeitet und sieht schick aus. Allerdings ist es nicht besonders luftdurchlässig und wird dementsprechend bei längeren Gaming-Sessions etwas schwitzig. Typisch für einen Gaming-Stuhl sind die auch in diesem Fall vorhandenen seitlichen Flügel an Sitz und Lehne, die für zusätzlichen Halt sorgen. Mit in der Lieferung dabei sind außerdem zwei zusätzliche Kissen: Eines für den unteren Rücken ohne Gurt und eines für den Kopf- und Nackenbereich mit Gurt, um es an der oberen Lehne des Stuhls zu befestigen.

Die höhenverstellbaren 3D-Armlehnen lassen sich beim Medion Erazer X89410 in alle Richtungen drehen, was wichtig für die individuelle Haltung beim Zocken ist. Auch die Rückenlehne kann um 150 Grad gekippt werden und verfügt über eine verbaute Wippfunktion

Medion Erazer Druid P10 – 179 Euro

Der zweite Gaming-Stuhl, den es ab dem 02. Juni bei Aldi im Angebot gibt, ist ebenfalls aus der Medion Erazer-Reihe: Der Druid P10 für 179 Euro. Die ebenfalls verstellbare Sitzhöhe hat zwar mit 47–54 Zentimeter eine vergleichbare Spanne, kleinere Personen bekommen allerdings Probleme; dafür ist er mit 22 Kilogramm auch etwas leichter. Die Rückenlehne misst hier 83 Zentimeter, die generellen Maße liegen bei 125,5–132,5 x 70,5 x 57cm (H x B x T). Damit bietet der Stuhl weniger Sitzfläche nach hinten, dafür mehr in die Breite und ist mit 22 Kilogramm vergleichsweise leicht. Auch der Druid P10 hat eine maximale Belastbarkeit von 110 Kilogramm.

Im Gegensatz zum Erazer X89410 hat das Druid-Modell ein Rautenmuster aus Kunstleder. Das ist einfach zu säubern, allerdings nicht besonders atmungsaktiv. An der oberen Rückenlehne befinden sich zudem optische Elemente in Form von schrägen Aussparungen, die deutlich großzügiger ausfallen, aber keinesfalls störend für den Sitzkomfort sind. Den Gaming-Stuhl gibt es nur in schwarzer Ausführung; lediglich das dezente Logo oben an der Lehne ist weiß. Insgesamt ist das ganze Design etwas kantiger, auch die Seitenflügel schließen eckiger ab als beim Vergleichsmodell.

Die Armlehnen sind höhenverstellbar, allerdings nicht in 3D und somit auch nicht in alle Richtungen. Dafür hat auch der Medion Erazer Druid P10 eine Wippfunktion und ist 150 Grad nach hinten kippbar.

Lohnt sich ein Gaming-Stuhl bei Aldi?

Im Preisvergleich fällt auf, dass beide Stühle deutlich reduziert sind. Der Medion Erazer X89410 kostet bei Aldi 209 Euro und liegt somit deutlich unter dem eigentlichen Verkaufspreis von 299,95 Euro. Auch beim Hersteller selbst zahlt man aktuell so viel. So oder so handelt es sich um einen guten Gaming-Stuhl – im Falle des Aldi-Angebots bekommt man ihn außerdem deutlich günstiger als normalerweise.

Noch deutlicher ist der Medion Erazer Druid P10 reduziert und zwar von 279,95 Euro auf 179 Euro. Im Vergleich bietet der Gaming Stuhl zwar etwas weniger Komfort, es fehlen etwa die zusätzlichen Sitzkissen und die 3D-Armlehnen, dafür kostet er auch 30 Euro weniger. Ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung könnte auch die Leder-Optik sein: Das Xer Modell hat eine glatte Optik, wohingegen der Druid P10 ein Rautenmuster aufweist.

Beide Gaming-Stühle haben ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und wer aktiv auf der Suche ist, sollte sich das Aldi-Angebot ansehen. Dazu gibt es außerdem drei Jahre Garantie vom Hersteller und nicht nur zwei, wie sonst üblich. Allerdings empfiehlt sich der DruidP10 nicht für Menschen mit einer Körpergröße unter 1,70m.

Quellen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für