Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteHome EntertainmentGaming & Konsolen

Die schlechtesten PC- und Videospiele im Jahr 2021

Laut Metacritic

Die schlechtesten PC- und Videospiele im Jahr 2021

schlechtesten PC- und Videospiele
Diese Titel sorgten für Frust bei GamernFoto: Getty Images

Das Spielejahr 2021 neigt sich dem Ende zu. Gamer mussten die ein oder andere Enttäuschung erleben. Das sind die zehn schlechtesten PC- und Videospiele.

Die renommierte Bewertungsplattform „Metacritic“ aus den USA veröffentlichte nun die Liste mit den schlechtesten PC- und Videospielen im Jahr 2021. Die Einschätzungen stammen dabei von erfahrenen Spielekritikern, die regelmäßig Reviews auf der Plattform veröffentlichen. Um im Ranking auftauchen zu können, müssen mindestens sieben Bewertungen der Profis vorliegen. Damit scheiden viele kleine Games schon einmal aus. Vielmehr finden sich prominente Flops im Ranking.

Konamis toppt die schlechtesten PC- und Videospiele

Die Liste auf Metacritic sieht folgendermaßen aus:

  1. eFootball 2022 (PC): 25
  2. Balan Wonderworld (Switch): 36
  3. Werewolf: The Apocalypse – Earthblood (PS4): 42
  4. Taxi Chaos (PS4): 42
  5. Of Bird and Cage (PC): 44
  6. Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition (Switch): 47
  7. I Saw Black Clouds (PS4): 48
  8. Arkham Horror: Mother’s Embrace (PC): 48
  9. Demon Skin (PC): 48
  10. Necromunda: Hired Gun (PS4): 49

Das laut Metacritic mit Abstand schlechteste Spiel des Jahres 2021 ist „eFootball 2022“ für den PC. Die Fußballsimulation von Konami ist der Nachfolger der einst glorreichen „Pro Evolution Soccer“-Reihe. Vor allem in den 2000er-Jahren war diese der FIFA-Reihe spielerisch teilweise überlegen und verkaufte sich prächtig. In den 10er-Jahren schraubte FIFA am Gameplay und sicherte sich auch dank seiner Lizenzen praktisch eine Monopolstellung bei Fußball-Games. Während die Neuauflage von FIFA seit Jahren das meistverkaufte Spiel des jeweiligen Jahres ist, ist der einstige Konkurrent nun wohl ganz unten angekommen.

„eFootball 2022“ ist ein Free-to-play-Titel, also ein kostenloses Spiel, das leider vor Bugs nur so strotzte. Darüber hinaus brachten Probleme bei der Grafik, dem Gameplay und den Inhalten dem Spiel eine Gesamtwertung von gerade einmal 25 von 100 möglichen Punkten ein.

Auch interessant: Patent angemeldet! Sieht so ein neuer PlayStation-Controller aus?

GTA auch bei den schlechtesten Games des Jahres

Auf dem Papier handelt es sich bei „Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition“ eher um eines der besten Spiele des Jahres. Zumindest könnte man das denken! Das Spiel erschien Mitte November für alle Konsolen und den PC und vereint geremasterte Versionen der Kulttitel „Grand Theft Auto III“, „Grand Theft Auto: Vice City“ und „Grand Theft Auto: San Andreas“. Eigentlich eine sichere Wette für Entwickler „Rockstar Games“. Schlechte Grafik und viele Bugs vermiesten den Gamern das Spiel aber gehörig. Die Version für die Nintendo Switch schnitt dabei am schlechtesten ab.

Quelle

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für