Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ratgeber

Wie Sie Ihre Fernbedienung ganz leicht reinigen

In wenigen Schritten Ihre Fernbedienung sauber machen
Obwohl sie täglich benutzt wird, wird die Fernbedienung nie sauber gemacht. Die Folge: Es bilden sich Keime, die auf den Menschen übertragen werden können. TECHBOOK erklärt, wie Sie in wenigen Schritten Ihre Fernbedienung sauber machen können.Foto: Getty Images

Was haben die Laptop-Tastatur, das Handy, ein Geschirrhandtuch und die Fernbedienung gemeinsam? Auf den ersten Blick gar nichts. Doch Sie alle gehören zu den keimreichsten Orten im Haushalt. Warum? Weil sie so selten sauber gemacht werden.

Reinigen Sie regelmäßig Ihr Smartphone? Oder wechseln täglich das Geschirrhandtuch? Haben Sie Ihre Fernbedienung schon einmal sauber gemacht? Dies sind alles Gegenstände, die beim wöchentlichen Wohnungsputz in der Regel eher vergessen werden. Die dort lauernden Keime können aber Auslöser von Infektionen sein, die vermieden werden können. Gerade bei der Fernbedienung, die täglich in Gebrauch ist, sollte besonders auf die Sauberkeit geachtet werden. Wer hätte gedacht, dass eine saubere Fernbedienung eine Infektionsprävention sein kann. TECHBOOK zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Fernbedienung ganz einfach reinigen können.

Dazu passend: An diesen 4 Stellen in der Küche lauern die meisten Keime

Die Fernbedienung regelmäßig zu reinigen verhindert nicht nur die Ausbreitung von Keimen, sondern sorgt auch für eine längere Lebensdauer. Krümel, Staub und anderer Dreck können mit der Zeit in die Fernbedienung eindringen und die Funktionsfähigkeit beeinträchtigen. Dem können Sie mit wenigen Schritten entgegenwirken.

Die Fernbedienung reinigen

Bei der Reinigung wird unterschieden, ob Sie die Fernbedienung von außen oder von innen reinigen möchten. Ganz wichtig ist vorab, dass Sie die Fernbedienung niemals einfach unter den Wasserhahn halten, um sie sauber zu machen. Es handelt sich um ein technisches Gerät – das Smartphone stellt man ja auch nicht unter die Dusche, wenn das Display schmutzig ist. Sie müssen zudem die Batterien vor der Reinigung entfernen, um Schäden zu vermeiden. Ein Stromschlag droht dadurch zwar nicht, ebenso wenig wie ein Kurzschluss, aber wenn die Batterie in Kontakt mit anderen Flüssigkeiten kommt, kann diese auslaufen und die Fernbedienung schädigen.

Auch interessant: Smartphone ganz einfach als Fernbedienung für den TV nutzen

Die Reinigung von außen

Um die Fernbedienung von außen zu reinigen, reicht in der Regel ein staubfreies, alkohol- und ölfreies Feuchttuch. Wichtig ist, dass das Tuch nicht zu feucht sein darf. Testen Sie es einfach: Wenn Sie das Tuch oder den Lappen auswringen können, ist es zu feucht. Ansonsten gehen Sie wie folgt vor:


  1. Entfernen Sie die Batterien aus der Fernbedienung.
  2. Nehmen Sie das Feuchttuch und wischen vorsichtig zwischen den Tasten entlang, um Schmutz und klebrige Reste zu entfernen.
  3. Achten Sie darauf, dass Sie beim Reinigen keine Krümmel oder Staub in die Fernbedienung drücken.

Wer technisch geschickt ist, kann die Fernbedienung auch komplett auseinander bauen und das Gehäuse mit Wasser und etwas Spülmittel reinigen. Aber Achtung: Stellen Sie sicher, dass die Fernbedienung wirklich komplett trocken ist, damit eventuell zurückbleibende Feuchtigkeit keinen Schaden anrichtet.

Auch interessant: Warum Sie die rote Taste auf der Fernbedienung kennen sollten

Die Reinigung von innen

Wenn Sie nicht schnell genug waren und der Eistee oder die feinen Chipskrümmel es doch geschafft haben, durch die feinen Spalten der Tasten in die Fernbedienung einzudringen, müssen Sie diese umgehend von innen reinigen, um irreparable Schäden zu vermeiden. Allerdings weicht die Reinigung von innen etwas von der des Gehäuses ab.


  1. Entfernen Sie die Batterien und demontieren das Gehäuse der Fernbedienung.
  2. Für die Reinigung der Platinen wird kein Wasser verwendet, sondern reiner Alkohol oder Aceton (beides in Nagellackentferner enthalten). Falls nichts davon im Haushalt vorhanden ist, kann auch Essig benutzt werden.
  3. Nehmen Sie ein Wattestäbchen und tauchen es in die Flüssigkeit.
  4. Befreien Sie die Platinen und/oder das Batteriefach nun vorsichtig von Schmutz.
  5. Bauen Sie die Fernbedienung zusammen und legen die Batterien wieder ein.

Sollte die Fernbedienung immer noch nicht funktionieren, können die Schritte noch einmal wiederholt werden.

Wie oft sollte die man die Fernbedienung reinigen?

Sie müssen Ihre Fernbedienung nicht täglich reinigen – es sei denn, sie ist verklebt oder offensichtlich dreckig. Wenn Sie den wöchentlichen Wohnungsputz machen und gerade staub wischen, schadet es ja nicht, auch die Fernbedienung direkt mit sauber zu machen. Oder Sie sehen abends Nachrichten und merken, dass die Fernbedienung fettig ist, und nehmen einfach ein feuchtes Tuch und wischen drüber.

Die Batterie ist ausgelaufen – was nun?

Wenn die Batterie ausläuft, müssen Sie die Fernbedienung nicht sofort entsorgen. Allerdings handelt es sich bei der Batteriesäure um eine Chemikalie. Ziehen Sie deshalb Handschuhe an, bevor Sie die Batterien entfernen.

Sie können nun das Batteriegehäuse mit einem feuchten Tuch reinigen. Lassen sich die Reste damit nicht entfernen, probieren Sie es mit Alkohol, Aceton oder Essig. Wenn die Batteriesäure die Kontaktstellen verschmutzt und blockiert hat, können Sie die Kruste mit dem Finger oder einem spitzen Gegenstand entfernen.

Auch interessant: Vorsicht vor Smart-Home-Geräten mit Batterien!

Was tun, wenn die Fernbedienung nicht mehr funktioniert?

Wenn Sie merken, dass die Fernbedienung gar nicht mehr funktioniert, müssen Sie nicht sofort eine neue kaufen. Überprüfen Sie zunächst, ob es an den Batterien liegt. Manchmal sind die Batteriekontakte der Fernbedienung verschmutzt. Öffnen Sie dazu das Batteriefach und drehen Sie die Batterien in der Fernbedienung mit dem Daumen, um den Schmutz zu lösen. Hilft das nicht, tauschen Sie die Batterien aus.

Dazu passend: Genialer Trick zeigt in Sekunden, ob Batterien leer oder voll sind

Funktioniert die Fernbedienung auch nach einem Batteriewechsel nicht, könnte ein Blick nach innen nicht schaden. Schrauben Sie das Gehäuse ab und gucken, ob Staub oder Dreck eingedrungen sind. Machen Sie die Fernbedienung sauber und überprüfen erneut, ob Sie immer noch nicht funktioniert.

Wenn nur bestimmte Tasten nicht mehr funktionieren, kann man diese in der Regel einfach austauschen. Dafür gibt es richtige Reparatursets mit Kontaktplättchen und Silikonkleber, die die Reparatur für jeden vereinfachen.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für