Veröffentlichung noch 2019

Nintendo arbeitet angeblich an zwei neuen Switch-Modellen

Die Nintendo Switch erschien am 03. März 2017. Nintendo kann seither große Erfolge mit der Hybrid-Konsole feiern.
Die Nintendo Switch erschien am 03. März 2017. Nintendo kann seither große Erfolge mit der Hybrid-Konsole feiern.
Foto: Getty Images

Angeblich möchte Nintendo noch in diesem Jahr zwei neue Switch-Modelle auf den Markt bringen. Eines soll dabei mit mehr Leistung überzeugen, das andere Modell soll hingegen für Einsteiger geeignet sein.

Bereits kurz nach Release von Nintendos Hybrid-Konsole kamen Gerüchte über eine abspeckte Version der Switch auf. In diesem Jahr könnten diese sich nun bewahrheiten. So berichtet das Wall Street Journal (hinter Paywall) unter Berufung auf Entwickler und Hardware-Hersteller, dass Nintendo im Juni 2019 zur E3 eine günstigere Version der Switch und eine Version, die mehr Leistung haben soll, ankündigen wird. In der Vergangenheit haben sich die Berichte des Wall Street Journal zu unterschiedlichen Gerüchten oft als wahr erwiesen.

Verschollenes NES-Spiel nach 30 Jahren entdeckt

Nachfolger für den 3DS?

ANZEIGE

Nintendo Switch Konsole


✔️Berührungssensible Funktionen
✔️Mit kapazitivem Multi-Touchscreen
✔️Neue überraschende Wege zum Spielspaß

Das günstigere Modell verzichtet laut Bericht auf eine Vibrationsfunktion, hat keine abnehmbaren Controller und wird ohne Dock geliefert. Es könnte somit als Nachfolger des Nintendo 3DS ins Rennen geschickt werden. Die Konsole mit mehr Leistung richtet sich wohl eher an Viel-Spieler mit höheren Ansprüchen. Mit verwertbaren Informationen zum aufgerüsteten Modell kann der Bericht allerdings nicht aufwarten. Zu verbessern gäbe es bei der Konsole hingegen Einiges, so ist etwa der verbaute Tegra X1-Chip von Nvidia bereits vier Jahre alt. Laut WSJ wird es die verbesserte Switch aber nicht mit den Konkurrenten PlayStation 4 Pro und Xbox One X aufnehmen können.

Auch interessant: Nintendo veröffentlicht erste Infos zum Pokémon-Spiel für Switch

Zum Release-Zeitpunkt und den Preisen gibt es noch keine Informationen. Auch ist nicht klar, ob Nintendo für die E3 eine große Pressekonferenz veranstalten wird. In den letzten Jahren hatte der Konzern darauf verzichtet und neue Informationen lediglich über seine Nintendo-Direct-Videos bekannt gegeben.