Ausprobiert

So gut ist der neue Nintendo Classic Mini SNES!

Nintendo bringt eine Neuauflage der Kult-Konsole Super Nintendo mit 21 vorinstallierten Spielen. Lohnt sich die Reise in die Vergangenheit? TECHBOOK hat das Gerät bereits ausprobiert.

Nintendos Neuauflage des Super Nintendo ist endlich da – und leider auch schon wieder überall vergriffen. TECHBOOK hat sich das Kult-Gerät einmal genauer angeschaut:

 

Classic Mini SNES: Diese Spiele sind dabei

Folgende Spiele werden vorab auf der Konsole installiert sein. Wie beim Vorgänger wird es auch hier nicht möglich sein, weitere hinzuzufügen.

Contra III: The Alien Wars (in Europa: Super Probotector – Alien Rebels)
Donkey Kong Country
Earthbound
Final Fantasy III
F-ZERO
Kirby Super Star (in Europa: Kirby’s Fun Pack)
Kirby’s Dream Course
The Legend of Zelda: A Link to the Past
Mega Man X
Secret of Mana
Star Fox (in Europa: Starwing)
Star Fox 2
Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting
Super Castlevania IV
Super Ghouls ’n Ghosts
Super Mario Kart
Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars
Super Mario World
Super Metroid
Super Punch-Out!!
Yoshi’s Island

Wie eine Grafik von Statista zeigt, sind 6 der 10 meistverkauften SNES-Spiele dabei:

Infografik: Nintendo bringt SNES-Bestseller zurück | Statista

Besonders interessant für Fans ist sicher „Star Fox 2“ – ein Spiel, das bereits fertig entwickelt war und schon Ende 1995 für das Super Nintendo erscheinen sollte, allerdings nie offiziell auf den Markt kam. Grund war der Start des SNES-Nachfolgers Nintendo 64, der früher als geplant stattfand. Nintendo wollte einen harten Bruch zwischen 2D- und 3D-Spielen vollziehen, das Spiel kam in die Schublade und wird mit dem Classic Mini SNES 2017 erstmals überhaupt offiziell veröffentlicht. Allerdings muss man zunächst das erste Level des klassichen „Star Fox“ beenden, um „Star Fox 2“ freizuschalten.

Wie gut ist der Classic Mini SNES?

TECHBOOK hat den Mini-SNES bereits angespielt. Wie beim Vorgänger beweist Nintendo Liebe zum Detail: Das Design weist jegliches Element der Original-Konsole auf, selbst die beiden mitgelieferten Controller sind nahezu gleich wie vor 20 Jahren – lediglich der Anschluss ist neu, sprich: Die neuen Controller passen nicht an das Original-SNES und umgekehrt. Auch fühlen sie sich etwas rauer an und die Schultertasten haben einen anderen Druckpunkt. Trotzdem: Nach wenigen Sekunden stellt sich sofort das altbekannte Controller-Gefühl ein.

Auch die Spiele hinterließen beim Anspielen einen guten Eindruck: Die Auswahl umfasst die wichtigsten Titel der SNES-Ära, die das kleines System gut und ohne technische Probleme emuliert. Grafische Verbesserungen gibt es nicht – Mario sieht daher nach wie vor pixelig aus und auch die Bildwiederholungsrate von „Star Fox“ ist nach wie vor sehr niedrig.

Konsole ausverkauft – wo bekommen Sie jetzt noch ein Exemplar?

Kurz nachdem Nintendo das Gerät offiziell ankündigte, schalteten Online-Händler wie Saturn, Media Markt oder Amazon die Vorbestellungen frei – und binnen weniger Minuten waren die meisten Geräte auch schon wieder weg. Heißt das, alle anderen gehen nun leer aus?

Erst einmal: Keine Panik! Aktuell mögen alle Geräte vergriffen sein, doch Nintendo selbst hat gegenüber TECHBOOK auf der Gamescom noch einmal bestätigt, dass man vom SNES Mini mehr Einheiten produzieren werde als vom Vorgänger, und dass auch am Erscheinungstag Geräte für den freien Handel da sein werden. Auch gibt es regelmäßig in kleineren Schüben wieder neue Vorbestellungen.

Um als erstes zu erfahren, dass es wieder neue Geräte bei Amazon gibt, sollten Sie eine Erinnerung einstellen. Gehen Sie dafür auf die Produktseite des SNES Mini bei Amazon und klicken Sie rechts auf „Senden Sie mir eine E-Mail“. Sobald der SNES Mini wieder vorbestellbar sein sollten, erfahren Sie es als erstes – und können dann sofort zuschlagen.

Media Markt bietet eine solche Erinnerungsfunktion leider nicht an. Allerdings können Sie dort die Produktseite speichern und regelmäßig vorbeischauen. Die Seite finden Sie hier. Gleiches gilt für die Seite von Saturn. Auch hier sollten Sie regelmäßig vorbeischauen, um als erster mitzubekommen, dass neue Geräte verfügbar sind. Die Produktseite für den SNES Mini finden Sie hier. Wichtiger Tipp: Sowohl bei Media Markt als auch bei Saturn agieren Online-Handel und örtliche Märkte getrennt voneinander. Das bedeutet, dass es derzeit zwar keine Exemplare mehr im Online-Shop beider Händler gibt, sich aber durchaus der Besuch im örtlichen Markt lohnen kann, da diese häufig ein eigenes Kontingent erhalten, das im Zweifelsfall noch nicht vergriffen ist.

Beim Vorgängermodell hatten auch andere Anbieter abseits der großen Elektrohändler einige Exemplare zum Verkauf. Unter anderem Toys R‘ Us, Conrad oder Euronics. Manchmal bieten auch Händler wie Thalia Elektronikprodukte an. Eine Garantie dafür, dass einer dieser Anbieter noch eine solche Konsole übrig hat oder überhaupt welche zum Verkauf erhält, gibt es allerdings nicht.

Eine weitere Strategie könnte es sein, die Online-Händler im Ausland abzuklappern, zum Beispiel Amazon in Großbritannien, Frankreich oder Italien.

Vorsichtig sollten Sie bei Ebay sein: Hier bieten dreiste Händler bereits jetzt Geräte jenseits der 200-Euro-Marke an.

Mini-SNES ab sofort erhältlich

Seit dem 29. September ist das Gerät in Deutschland erhältlich, der Preis liegt bei 99,99 Euro. Neben der Konsole, auf der 21 Spiele installiert sind, gibt es im Paket zwei original SNES-Controller, ein HDMI-Kabel und ein USB-Kabel für den Strom. Einen Netzadapter legt Nintendo wie schon beim Vorgänger nicht dazu – das hat bereits damals für Unmut bei der Spielergemeinde gesorgt.

Themen