Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Jetzt auf Netflix

„Sailor Moon“ feiert ihr Comeback auf Netflix

Sailor Moon Eternal
„Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film“ kommt zu NetflixFoto: Netflix

Netflix baut sein Angebot an Animes immer weiter aus. Mit „Pretty Guardian Sailor Moon Eternal“ ist der neueste Film aus dem „Sailor Moon“-Kosmos nun erstmals auch außerhalb Japans verfügbar.

Die japanische Manga- und Anime-Reihe „Sailor Moon“ aus der Feder von Naoko Takeuchi erlebte von Mitte der 1990er bis in die 2000er Jahre hinein einen wahren Boom in Deutschland. Lief die erste Staffel der Anime-Serie anfangs noch im ZDF, wurde sie mit dem Wechsel zum Sender RTL2 ab 1997 in Deutschland zusehends beliebter. Auch heute noch lieben viele die Geschichte rund um das Schulmädchen Bunny Tsukino (in Japan Usagi Tsukino) und ihre Freundinnen, die sich in Sailor-Kriegerinnen verwandeln können und gemeinsam das Königreich des Dunkeln bekämpfen. Netflix strahlt den neuesten Part der „Sailor Moon“-Reihe ab sofort aus.

Unser TECHBOOK-Voting hat ergeben:

Netflix macht neuesten „Sailor Moon“-Film erstmals außerhalb Japans verfügbar

Der Film „Pretty Guardian Sailor Moon Eternal“ feierte in Japan erst im Januar 2021 Premiere. Ursprünglich war er dort in zwei Teile unterteilt, die jeweils eine Länge von rund 80 Minuten haben. Netflix bringt den „Sailor Moon“-Film nun als Doppel-Feature mit deutscher Synchronisation nach Deutschland und andere Länder. „Sailor Moon Eternal“ schließt dabei an die dritte Staffel von „Sailor Moon Crystal“ an. Die Filme gelten insgeheim auch als vierte Staffel der Neuverfilmung der ursprünglichen Serie.

Inhaltlich beschäftigen sich die zwei Teile von „Pretty Guardian Sailor Moon Eternal“ mit der Handlung rund um den Dead-Moon-Part (auch Dream-Part) der Mangas. Fans der ursprünglichen Animes der 1990er Jahre und der Mangas werden die Story somit bereits kennen. Sie dreht sich hauptsächlich um Chibiusa, ihre Verbindung zu dem mysteriösen Pegasus namens Helios sowie dem Kampf der Sailor-Kriegerinnen mit der Königin des Dead Moon, Nehelenia.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lesen Sie auch: Alle neuen Filme und Serien auf Netflix

Netflix weitet Anime-Angebot aus

Der neue „Sailor Moon“-Film ist nur ein Part der Anime-Sparte, die Netflix stetig ausbaut. Ganze 40 neue Animes hat der Streaming-Anbieter allein für das Jahr 2021 angekündigt. Damit ergänzt das Unternehmen die bereits verfügbaren Titel wie beispielsweise die Animes von Studio Ghibli, die seit Februar 2020 auf Netflix verfügbar sind.

Neben „Sailor Moon“ bringt Netflix im Juni unter anderem auch eine Neuadaption des japanischen Mangas „Record of Ragnarok“. Bereits Ende April feierte „Yasuke“ Premiere, bei dem es um einen afrikanischen Samurai im Japan der Feudalzeit geht. Und schon seit einigen Wochen verfügbar ist die Serie „Yakuza goes Hausmann“.

Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten Tech-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Themen