Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

„Stranger Things“, „Élite“, „Birdbox“…

Netflix kann man jetzt kostenlos und ohne Abo schauen

Netflix kostenlos Symbolbild: Netflix-Schriftzug auf PC-Bildschirm
Netflix ist einer der beliebtesten Anbieter für Video-StreamingFoto: Getty Images

Trotz namhafter Konkurrenz wie Amazon Prime Video, Disney+ und Co. kann Netflix bisher seine Spitzenposition im Streaming-Markt behaupten. Nun geht das amerikanische Unternehmen einen für viele unerwarteten Schritt.

Streaming-Riese Netflix überrascht und bietet ab sofort einige Inhalte kostenlos an. Doch wie kann man das Angebot nutzen und welche Filme und Serien sind zu sehen?

Netflix ab sofort eingeschränkt ohne Abo streamen

Erst im vergangenen Monat hat Netflix in Deutschland und vielen weiteren Ländern den bis dato üblichen 30-tägigen kostenlosen Probemonat gestrichen. Als Grund wurde der häufige Missbrauch des Testabos vermutet. Nun folgt kurze Zeit später die nächste größere Veränderung: Derzeit können Interessierte 7 Serien und 3 Filme kostenlos sehen.

Serien

  • Stranger Things (Sci-Fi-Mystery-Serie mit Millie Bobby Brown und Winona Ryder) – Netflix Original
  • Èlite (spanische Thriller-Teen-Serie) – Netflix Original
  • The Boss Baby: Wieder im Geschäft (Animationsserie von DreamWorks)
  • When They See Us (Crime-Drama-Miniserie über die „Central Park Five“) – Netflix Original
  • Liebe macht blind (Datingshow) – Netflix Original
  • Unser Planet (Doku über Natur- und Klimawandel) – Netflix Original
  • Grace und Frankie (Comedy-Serie mit Jane Fonda und Lily Tomlin) – Netflix Original

Filme

  • Murder Mystery (Krimi-Komödie mit Adam Sandler, Jennifer Aniston und Luke Evans) – Netflix Original
  • Bird Box (Sci-Fi-Thriller mit Sandra Bullock) – Netflix Original
  • Die zwei Päpste (Drama über Benedikt XVI. und Franziskus mit Anthony Hopkins und Jonathan Pryce)

Bei den zur Verfügung gestellten Serien sind nicht alle Staffeln mit sämtlichen Episoden abrufbar; lediglich die allererste Folge steht jeweils öffentlich ohne Abo unter der URL https://www.netflix.com/de/watch-free zur Verfügung. Die Filme können in ganzer Länge gestreamt werden.


Foto: Screenshot TECHBOOK via Netflix

Angebot wird sich zukünftig verändern

Der Anbieter selbst schreibt dazu: „Netflix bietet eine Auswahl an Serien und Filmen zum kostenlosen Ansehen, damit Sie einige unserer großartigen Inhalte erleben können (…). Die Auswahl kann sich von Zeit zu Zeit ändern (…).“ Mit Erfolgsserien wie „Stranger Things“ oder „Grace und Frankie“ lockt Netflix mögliche neue Abonnenten bereits sehr eindrücklich.  Die bisher zur Auswahl stehenden Inhalte richten sich mit ihrer hohen Bandbreite an eine große Zielgruppe.

Auf Nachfrage sagte ein Netflix-Sprecher zu TECHBOOK: „Wir testen verschiedene Marketingaktivitäten in Deutschland, um neue Mitglieder zu gewinnen und ihnen ein großartiges Netflix-Erlebnis zu bieten.“ Auf der Netflix-Homepage ist bisher noch kein Hinweis auf das neue Angebot zu finden.

Screenshot Netflix kostenlos

Foto: Screenshot TECHBOOK via NetflixFoto: TECHBOOK

Kostenlose Inhalte nicht für iOS-Geräte

Die Videos können unter der oben genannten URL im Webbrowser sowohl auf dem PC als auch auf einem Android-Smartphone gestreamt werden. iOS-Geräte von Apple werden bisher allerdings nicht unterstützt, gleiches gilt für Smart-TVs. Laut Technik-Portal Golem funktioniert der kostenlose Stream auch mit dem Firefox-Browser des Fire-TV, allerdings nicht mit dem Amazon-eigenen Silk-Browser.

TECHBOOK meint

„Zwar äußert sich Netflix nicht eindeutig dazu, es liegt allerdings die Vermutung nahe, dass das kostenlose Angebot den gestrichenen Probemonat ersetzen soll. So behält Netflix, anders als mit dem anfälligen Testabo, auch die Kontrolle über die zugänglichen Inhalte. Dass nur jeweils die erste Folge einer Serie zu sehen ist, kann ich aus Sicht des Unternehmens zwar verstehen, finde es aber persönlich etwas schade. Hoffentlich entsteht so kein zusätzlicher Druck auf die ersten Episoden prestigeträchtiger Produktionen. Bleibt abzuwarten, ob sich der kostenlose Zugang tatsächlich nur eine Testphase ist oder ob es sich um ein langfristiges Angebot handelt und ob er auf Dauer einen adäquaten Ersatz für das Testabo darstellt. Insgesamt könnte er eine sehr wirkungsvolle Marketingmaßnahme für Netflix sein; vielleicht ziehen andere Streaming-Anbieter bei Erfolg bald nach?“ – Marlene Polywka, Redakteurin

Themen