Auch Xbox Series X betroffen

Wegen Corona! PS5-Launch könnte sich verschieben

Controller Playstation 4 und Xbox One
Als Starttermin für PS5 und Xbox Series X gilt Ende 2020 – noch!
Foto: Getty Images

Die PlayStation 5 und die Xbox Series X gehören zu den meisterwarteten Technik-Produkten 2020. Die neue Generation der Spielkonsolen steht in den Startlöchern, der Markstart ist vor Weihnachten geplant.

Die Coronakrise geht auch an der Tech-Branche nicht spurlos vorbei. Nicht nur mussten wichtige Messen wie der MWC, die E3 und Google I/O abgesagt werden, auch einige Produkt-Launches wurden verschoben. Nun könnten laut Branchen-Insidern auch die kommenden Next-Generation-Spielekonsolen PlayStation 5 und Xbox Series X betroffen sein.

Verschiebung auf 2021?

Noch vor kurzem ließ AMD verlauten, dass die Fertigung für die Next-Gen-Konsolen noch auf Kurs sei, wie Wccftech berichtet. AMD stellt sowohl für PS5 als auch Xbox Series X die CPU- und GPU-Hardware bereit. Als Marktstart für PS5 und Xbox Series X war bislang das Weihnachtsgeschäft 2020 angedacht.

DFC Intelligence, ein auf Gaming spezialisiertes Marktforschungsunternehmen, hat einen Ausblick für die neuen Konsolen veröffentlich, wie Forbes berichtet. Laut dem Report ist es „wahrscheinlich, dass das Coronavirus einen kurzfristigen Einfluss auf die Auslieferung von beiden System haben wird“. Deshalb könnte „eines oder beide Systeme es nicht zum Launch 2020 schaffen“.

Der Bericht bestätigt die Voraussagen von Danial Ahmad, leitender Analyst bei Gaming-Marktforscher Niko Partners, dass Verzögerungen in der Fertigung zu begrenztem Vorrat oder Release-Verzögerungen führen könnten:

Auch interessant: Für die volle PS5-Leistung braucht fast jeder einen neuen TV!

 

Verkaufsengpässe zum Start wahrscheinlich

Durch die Unsicherheit der Tech-Industrie als Ganzes sind Produktionsabläufe bereits jetzt eingeschränkt. DFC Intelligence vermutet daher, dass „Die Kapazitäten, ein neues High-End Gaming-System zu fertigen, bereits massiv beeinträchtigt sind“.

Zum Weiterlesen: Sony kündigt handfeste Details zur PS5 an!

Selbst wenn die Konsolen trotz der bereits aufgetretenen Verzögerungen wie geplant noch 2020 starten sollten, könnte der „Vorrat sehr wahrscheinlich begrenzt und Startpreis höher als erwartet sein“. DFC Intelligence erwartet dennoch hohe Nutzernachfrage, weshalb beide Systeme wohl schnell ausverkauft sein werden.

TECHBOOK meint

„In einer Zeit, in der selbst Apple mit Verzögerungen in der Produktion zu kämpfen hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass auch Sony und Microsoft sich nicht auf ihre Zeitpläne verlassen können. Das ist bitter für die Gamer, die schon lange auf neue Hardware warten. Ich bin dennoch zuversichtlich, dass zumindest ein geringer Lagerbestand für Hardcore-Zocker, die bereit sind, mehr Geld auszugeben, schon Ende 2020 bereitstehen wird. Für den Mainstream-Spieler wird es dann dafür 2021 auf jeden Fall so weit sein.“ – Adrian Mühlroth, Redakteur

Themen