TV-Pflege

So reinigen Sie Ihren Fernseher richtig

Eine Frau putzt einen Flachbildfernseher
Am besten eignet sich zur Reinigung ein Mikrofasertuch – entweder trocken oder etwas feucht.
Foto: picture alliance

Fettflecken, Staub und Schlieren sind die Dinge, die ein TV-Erlebnis beeinträchtigen. TECHBOOK zeigt, wie Sie die flachen Bildschirme richtig sauber bekommen.

Damit das eigene Wohnzimmer nicht verstaubt, wischt man regelmäßig über alle Oberflächen wie Schränke und Tische. Auch den Fernseher sollten Sie nicht vergessen! Denn durch die Lüftungsschlitze und Öffnungen auf der Rückseite gelangt dieser Dreck langfristig ins Innere des Geräts. Die Konsequenz: Die Lebensdauer reduziert sich – eventuell entstehen sogar Kurzschlüsse auf den Platinen.

Wer seinen Fernseher regelmäßig putzt, macht ihn also langlebig. TECHBOOK erklärt, was Sie unbedingt beachten sollten.

Vor dem Putzen den TV ausschalten

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, sollten Sie das Gerät vollständig ausschalten oder einfach den Stromstecker ziehen. War das Gerät in Benutzung? Dann warten Sie, bis es auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Achten Sie grundsätzlich darauf, dass während der Reinigung keine Feuchtigkeit oder gar Flüssigkeiten ins Gehäuse gelangen. Sonst droht beim Einschalten ein Kurzschluss!

https://www.techbook.de/smart-home/staubsauger-roboter-test

Trockenreinigung als dauerhafte Pflege

Wer seinen Fernseher langfristig staubfrei halten möchte, sollte diesen einmal wöchentlich einer Trockenreinigung unterziehen. Als Putztuch eignen sich feine Mikrofasertücher. Für die kleine Fuge zwischen Display und Rahmen sowie für kleinere Ecken bietet sich ein Pinsel an. Diesen können Sie auch für die Reinigung der Anschlüsse auf der Rückseite verwenden.

Als Alternative zum Pinsel gibt es auch sogenannte Druckluftsprays, die den Bildschirm von Staub befreien. Die Nutzung sollte jedoch mit Vorsicht erfolgen, da Sie im schlimmsten Fall den ganzen Staub ins Innere des Geräts befördern. Besonders bei Anschlüssen, Öffnungen und den Lautsprechern ist das Druckluftspray keine geeignete Lösung.

Starke Verschmutzung mit einem feuchten Tuch bekämpfen

Sollte die Staubschicht auf dem TV doch etwas hartnäckiger sein, feuchten Sie das Mikrofasertuch leicht an. In kleinen Mengen können Sie dafür Glasreiniger verwenden – sprühen Sie diesen jedoch immer auf das Tuch und nie direkt auf das Gerät. 

Für Profis bieten einige Hersteller sogar spezielle Bildschirmreiniger an. Diese enthalten zusätzlich Partikel für eine Bildschirmversiegelung. Dann liegt ein unsichtbarer Schutzfilm auf dem Gerät, der besonders staubabweisend ist.

Alle Tipps zusammengefasst:

  • Fernseher ausschalten und bestenfalls den Stecker ziehen
  • Vorher gründlich trocken mit Mikrofasertuch abwischen
  • Für die Nassreinigung ein feuchtes Mikrofasertuch verwenden und danach den TV trockenwischen
  • Auf scharfe Reinigungsmittel stets verzichten!