Genialer Tipp

Voll oder leer? So funktioniert der Batterie-Trick aus „Wer wird Millionär?“

Um herauszufinden, ob Batterien geladen sind oder nicht, muss man sie nicht extra in ein Gerät einsetzen oder gar einen Batterietester kaufen. Das wissen aufgrund einer Frage in der Sendung nun auch die Zuschauer von „Wer wird Millionär?“ auf RTL. TECHBOOK erklärt, wie der Batterie-Trick aus der Show funktioniert und was dahinter steckt.

Im Promispezial der beliebten Quizsendung „Wer wird Millionär?“ landete Musiker Sasha als erster auf dem Stuhl gegenüber von Moderator Günther Jauch. Bei der 2000-Euro-Frage kam der Star das erste Mal in Straucheln. Jauch fragte Sasha, welchen Gegenstand man auf einen Tisch fallen lassen könne, um so Aufschluss über dessen Beschaffenheit zu bekommen. Die richtige Antwort: Batterien, denn diese verhalten sich beim Aufprall auf den Tisch je nach Ladestand unterschiedlich. Eine leere Batterie springt höher als eine volle. Das demonstrierte der Moderator im Anschluss auch direkt. Der Promi-Kandidat musste für diese Frage den 50:50-Joker zu Hilfe nehmen.

Ein nützlicher Trick, um seine Batterien zu checken. TECHBOOK erklärt, warum sich Batterien beim Aufprall unterschiedlich verhalten.

Innen-Gel wird fest

Der Grund für diese Reaktion ist eine geleeartige Zinkmasse, die sich im Inneren befindet. Diese dämpft im vollen Ladezustand den Aufprall der Batterie ab. Entlädt sich die Batterie, wird diese gelähnliche Paste jedoch fest und kann den Fall nicht mehr abfedern. Die Batterie springt hoch. Je höher eine Batterie bei diesem Test fliegt, desto niedriger ist ihre Ladung. Wenn die Batterie ungefähr so hoch springt, wie sie lang ist, ist sie vermutlich leer. Wer ganz sichergehen will, kann auch einen Vergleichstest mit einer garantiert vollen Batterie durchführen und die Sprunghöhen vergleichen.

ANZEIGE

Box Cardiocell ®

Ideal für Geräte mit hohem Energiebedarf wie z.B. ferngesteuertes Spielzeug, Controller, Maus oder Funkgerät.

Weiterer Batterie-Trick

Das ist nicht der einzige Trick zum Thema Batterien. Falls Sie mal nicht die richtige Batteriegröße zur Hand haben, kann folgender Kniff Abhilfe schaffen. Wussten Sie, dass Sie eine kleine AAA-Batterie mit sehr wenig Aufwand in eine größere AA-Batterie verwandeln können? Wie das funktioniert, sehen Sie in unserem TECH-HACK-Video. Alles was Sie dafür brauchen, ist ein Stück Alufolie.

Hier gibt es noch mehr TECH-HACKS

Falls Ihnen unser TECH-HACK zum Thema Batterien gefällt, schauen Sie doch gerne einmal auf unserem YouTube-Kanal vorbei. Dort gibt es weitere Hacks und viele Tests.

Folgen Sie TECHBOOK auf Youtube!

Themen