Messenger vor dem Aus?

Facebook soll wieder Chat-Funktion bekommen

Laut Gerüchten soll die Messenger-App von Facebook wieder in die Haupt-App des größten Social-Media-Netzwerkes integriert werden – und damit von Smartphones verschwinden. Mittlerweile hat sich Facebook dazu selbst geäußert. Wir erklären, was der Tech-Gigant plant und welche neue Funktion dem Messenger gerade erst spendiert wurde.

Vielen Facebook-Nutzern wird es sicherlich noch in Erinnerung geblieben sein, als sie im Jahr 2014 quasi gezwungen wurden, die Messenger-App zu installieren, um weiterhin mit ihren Facebook-Kontakten zu chatten. Nach rund fünf Jahren haben sich die Meisten sicherlich damit abgefunden und daran gewöhnt. Umso erstaunlicher nun das Gerücht, der Messenger solle wieder Teil der Facebook-App werden.

Auch interessant: 600 Millionen Passwörter für Facebook-Mitarbeiter einsehbar

Was steckt hinter dem Gerücht?

Die Software-Entwicklerin Jane Manchun Wong hat die neue Chat-Funktion öffentlich gemacht. Diese soll sich gerade in der Testphase befinden. Daraus wurde schnell ein Gerücht, Facebook arbeite daran, den Messenger wieder zu begraben. Da eine aufgezwungene Umstellung vermutlich Millionen verärgerter Nutzer bedeuten würde, hat Facebook jetzt selbst Stellung dazu genommen.

Diese neue WhatsApp-Funktion verschafft Ihnen mehr Ruhe

In einem Statement, welches dem US-Technikportal „The Verge“ vorliegt, wird Facebook wie folgt zitiert: „Wir arbeiten daran, das Kommunikationserlebnis in der Facebook-App zu verbessern. Der Messenger bleibt aber eine eigene Nachrichten-App mit hohem Funktionsumfang, die über eine Milliarde Menschen jeden Monat nutzen.“

ANZEIGE

Praktischer Laptopständer


✔️Für verbesserte Kühlung
✔️Ablagefläche aus Metallgeflecht
✔️Kabelführung für bis zu 6 Kabel

Mit anderen Worten: Facebook soll eine einfache Chat-Funktion bekommen, die Messenger-Nutzer aber weiterhin die vielfältigen Möglichkeiten des Messengers verwenden können.

Messenger-App Nachtmodus

Angenehmer für die Augen: In der Messenger-App lässt sich jetzt der Nachtmodus aktivieren, wodurch der Hintergrund nicht mehr grellweiß, sondern schwarz ist
Foto: TECHBOOK

Neuer Nachtmodus in der Messenger-App

Dass der Messenger nicht vor einem baldigen Aus steht, beweist auch eine neue Funktion der App. So lässt sich jetzt der „Nachtmodus“ aktivieren. Dazu muss der Nutzer auf sein Profilbild in der Messenger-App tippen, und findet dann gleich oben die Funktion „Nachtmodus“. Wird dieser eingeschaltet, erscheint der Hintergrund Schwarz und die Schrift weiß. Besonders in dunkler Umgebung ist das wesentlich angenehmer für die Augen.

Facebook plant wohl eine gigantische Kommunikationsplattform

Eine Chat-Funktion in der Facebook-App gehört vermutlich zu einem viel größeren Plan des Social-Media-Netzwerkes. Wie die New York Times berichtete, sollen WhatsApp, Instagram und der Messenger stärker miteinander verzahnt werden. All diese Kommunikations-Apps gehören zu Facebook und sollen nun auf eine gemeinsame Plattform gelegt werden. So können dann Nutzer Inhalte zwischen den einzelnen Apps verschicken und teilen.

Facebook-Freunde können bald Ihren WhatsApp-Status lesen

Die Facebook-App könnte dank der geplanten Chat-Funktion womöglich in dieses neue Netzwerk eingebunden werden. Daraus entstünde eine gigantische Kommunikationsplattform für Milliarden von Nutzern. Außerdem könnte es insbesondere Facebook neues Leben einhauchen, da sich immer mehr Nutzer von dem sozialen Netzwerk abwenden – nicht zuletzt wegen der Datenskandale.

Themen