Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Messenger

4 Tipps für Sprachnachrichten bei WhatsApp

WhatsApp
Mit dieser Funktion werden Sprachnachrichten zum Vergnügen

Sprechen statt schreiben – WhatsApp-Sprachnachrichten sind beliebt. Doch kennen Sie schon unsere Tipps, mit denen Sie noch mehr aus der Funktion herausholen?

Fragt man Menschen, warum sie lieber geschriebene Texte anstatt Sprachnachrichten über WhatsApp empfangen, bekommt man oft eine Antwort: das Anhören ist vor allem unterwegs viel zu umständlich. Kopfhörer aus der Tasche kramen, in mühsamer Kleinarbeit entwirren und dann in die Ohren friemeln ist für viele einfach nur nervig. Die Nachrichten über den Lautsprecher abzuspielen ist in der Öffentlichkeit in der Regel erst recht keine Option – immerhin geht es oft um Themen, die nicht jeder mitbekommen soll. Genau für dieses Problem hat WhatsApp schon seit geraumer Zeit eine Lösung parat.

Tipp 1: Sprachnachrichten leise abhören

Wenn Sie nicht möchten, dass jeder Ihre Sprachnachrichten über WhatsApp mithört, halten Sie Ihr Smartphones einfach ans Ohr. Sie werden dann über den Hörer ausgegeben – wie bei einem normalen Telefongespräch. Starten Sie dazu einfach die Sprachnachricht, indem Sie den Abspiel-Button drücken und halten sich das Smartphone dann schnell ans Ohr. Die Methode eignet sich allerdings nicht wirklich für sehr ruhige Orte wie Bibliotheken. Denn: Die Sprachnachricht wird vom Drücken des Buttons bis zum Heranhalten an das Ohr über den Lautsprecher ausgegeben. Wer schnell ist, schafft das zwar im Bruchteil einer Sekunde, das Smartphone gibt aber meistens trotzdem einen kurzen Ton von sich.

Tipp 2: Mikrofon feststellen

Mehr als jeder zweite Nutzer von Messengern (55 Prozent) verschickt heutzutage Sprachnachrichten, wie aus einer Umfrage von Bitkom Research hervorgeht. Um in einem WhatsApp-Chat eine Sprachnachricht aufzunehmen, muss in aller Regel nur das Mikrofon-Symbol am Rand gedrückt und gehalten werden.

Aber Achtung: Wer den Button loslässt, beendet nicht nur die Aufnahme – sondern sorgt auch dafür, dass die Sprachnachricht direkt verschickt wird.


Foto: TECHBOOKFoto: TECHBOOK

Um das zu vermeiden, gibt es einen einfachen Trick. Denn das Mikrofon lässt sich sowohl bei Android als auch bei iOS feststellen. Halten Sie dazu das Mikrofon-Symbol wie gewohnt zum Starten der WhatsApp-Sprachnachricht gedrückt und wischen es direkt nach oben. Es erscheint ein kleines Schloss-Symbol rechts oben. Sie können nun also den Finger von der Mikrofon-Taste nehmen und wie geplant den Text einsprechen. Wenn Sie fertig sind, drücken Sie einfach auf Senden. Wollen Sie die Nachricht noch einmal neu einsprechen oder doch nicht verschicken, klicken Sie auf „Abbrechen“. Mit einem klick auf das Mülltonnen-Symbol ist die Nachricht dann gelöscht.

Tipp 3: Mehrere kürzere Sprachnachrichten

Wer sich gerne auch mal per Sprachnachricht unterhält bzw. weiß, dass der Gesprächspartner gerade am Smartphone ist, sollte diesen Tipp beherzigen. Statt zum Dreiminüter anzusetzen, auf den der Chatpartner dann ebenso lange warten muss, versorgen Sie ihn doch lieber mit angenehmen Häppchen von zum Beispiel einer Minute. So kann die andere Person die bereits erhaltenen WhatsApp-Sprachnachrichten schon abhören, während Sie weitere aufnehmen.

Lesen Sie auch: Finden Sie heraus, ob Sie bei WhatsApp blockiert wurden

Tipp 4: WhatsApp-Sprachnachrichten im Turbo abspielen

Haben Sie dann doch einmal eine längere Sprachnachricht über WhatsApp erhalten, können Sie diese auf Wunsch im Turbo abspielen. Die Funktion dafür hat der Messenger im Mai 2021 eingeführt. Mit einem Klick auf das eingeblendete Label lässt sich die Abspiel-Geschwindigkeit ändern. Zur Auswahl stehen dabei die normale (1x), eineinhalbfache (1,5x) und doppelte (2x) Geschwindigkeit. 

Wie das Ganze genau funktioniert – und wie es sich vor allem anhört – erfahren Sie in einer weiteren Meldung:

Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten Tech-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Themen