Fast wie bei „Guitar Hero“

Mit dieser Technik soll man in nur 60 Sekunden Gitarre lernen

Mit leuchtenden LEDs zeigt Fret Zeppelin dem Spieler wie er greifen muss.
Foto: Instagram/Fret Zeppelin

Mit diesem Gadget lernt man Gitarre in nur 60 Sekunden – das ist zumindest das Versprechen von Fret Zeppelin. Und fand auf Kickstarter damit bereits zahlreiche Unterstützer.

Kaum ein Instrument ist leichter zu erlernen als die Gitarre: Zahlreiche Anleitungen im Internet machen es auch ohne Lehrer für jeden möglich, das Instrument zu spielen. Das Unternehmen Tech Edge Labs will jetzt einen noch einfacheren Weg gefunden haben, Gitarre zu lernen: Nach fünf Jahren Entwicklung landete die LED-Lernhilfe Fret Zeppelin mit großem Erfolg auf Kickstarter.

google-verstecken

Akkorde werden auf dem Griffbrett visualisiert

Fret Zeppelin, in Anlehnung an die Band Led Zeppelin und deren Ausnahmegitarristen Jimmy Page, ist ein Konstrukt aus 144 Leuchtdioden, die auf dünnen Klebestreifen angebracht sind und mittels Mikrocontrollern angesteuert werden. Die Idee: Aufleuchtende LEDs visualisieren Akkorde und Noten für den Spieler direkt auf dem Griffbrett und vereinfachen so das Lernen.

Zusammen mit einer Smartphone-App sucht man sich dann Songs aus, die man spielen möchte, und schon landen die passenden Griffe direkt auf der Gitarre –ein bisschen wie beim Musik-Videospiel Guitar Hero nur mit einer richtigen anstatt einer Plastik-Gitarre. Fortgeschrittene Spieler, die Fret Zeppelin als Spielhilfe nicht brauchen, können die LEDs als Lichtshow während eines Auftrittes nutzen.

Keine Beeinträchtigung beim Spielen

Die Lernhilfe soll man an jeder Gitarre mit einer Standard-Mensur anbringen und auch wieder rückstandslos entfernen können. Laut den Machern ist Fret Zeppelin dünn genug, dass es weder den Fingern noch den Saiten beim Spielen in die Quere kommt.

A photo posted by Fret Zeppelin (@fretzeppelin) on

48.000 US-Dollar waren für ein erfolgreiches Projekt angesetzt. Am Ende spielte Fret Zeppelin fünf Mal so viel Geld ein. Auf Kickstarter belief sich der Preis auf 199 US-Dollar – ein stolzer Preis, wenn man bedenkt, dass Anfänger meist bereits eine ähnliche Summe in die erste Gitarre investiert haben. Dafür versprechen die Macher, dass man mit ihrem Gadget in nur 60 Sekunden Gitarre lernen kann. Ab Oktober 2017 soll mit der Auslieferung begonnen werden.