Schluss mit fettigen Chips-Fingern

Hier kommt der Krümel-Wischmop für den Schreibtisch

Erst in die Chipstüte und dann an Maus, Tastatur und Fernbedienung. Wo gesnackt wird, grapschen fettige Finger an Maus, Tastatur, Tablet oder Fernbedienung. Ein neues Produkt versucht, dieses Problem zu lösen.

Gamer kennen das: Lange Session am PC, da wird auch bei gesnackt. Chips, Salzstangen, Flips, Nachos. Problematisch ist nur, dass die Finger nach dem Konsum schmierig sind. Fettige Finger voller Chipskrümel bearbeiten anschließend Tastatur und Maus – unschön, ja sogar ein bisschen eklig!

Ein neues Kickstarter-Produkt möchte dagegen angehen: Wype ist ein selbsternanntes „Desktop Snack Rag“. Konkret: eine Art Tisch-Wischmop für die Hände. Die Idee ist simpel wie effektiv: Man spannt einen Mikrofaser-Lappen auf ein Gestell und positioniert ihn auf dem Schreibtisch. Nach dem Griff in die Chipstüte können dann gleich die Krümel an dem Mikrofaser-Mop abgewischt werden, bevor sie wieder an Maus und Tastatur gehen. Wird der Lappen irgendwann selbst zu schmierig, wirft man ihn in die Waschmaschine und spannt derweil einen neuen drauf.

Top-Artikel zum Thema
wertvolle-computerspiele

Die Gründer vermarkten das Produkt gezielt an Gamer, doch letztlich ist Wype überall dort geeignet, wo gesnackt und danach irgendwas angefasst wird: Ob Brettspielabend oder Netflix-Marathon, bei dem die Hand erst zu Chips und dann an die Fernbedienung geht. Sogar in der Küche könnte Wype zum Einsatz kommen.

Auch für den Spieleabend eignet sich Wype. Foto: Wype

Derzeit versuchen die Erfinder genug Geld über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter zu sammeln, um Wype auf den Markt zu bringen. Die Kampagne läuft bis Anfang Mai, derzeit fehlen noch rund 10.000 US-Dollar, um das anvisierte Ziel von 15.000 Dollar zu erreichen. Im Handel soll der Schreibtisch-Wischmop später rund 20 Dollar kosten.