Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Mehr Speicher

Anleitung: Wie Sie eine externe Festplatte selbst basteln

Bei Ihnen fliegen noch ein paar alte Festplatten herum? Verwandeln Sie die Datenträger in eine externe Festplatte.

Sie haben die Festplatte Ihres Notebooks oder Computers ausgetauscht? Schmeißen Sie die alte nicht weg! Mit überraschend wenig Aufwand können Sie diese in eine externe Festplatte umfunktionieren. Dafür benötigen Sie nur das passende Gehäuse oder Dock.

Natürlich ist es besonders einfach, in den nächsten Elektronikladen zu gehen und sich eine neue externe Festplatte zu kaufen. Doch das kostet bares Geld. Die Umwandlung einer internen Festplatte geht bereits ab 9 Euro.

Auf die Größe der Festplatte achten!

Festplatten gibt es in verschiedenen Größen – das sollte man beim Kauf eines Gehäuses beachten. In der Regel haben Laptop-Festplatten eine Größe von 2,5 Zoll, Festplatten von Desktop-Computern eher 3,5 Zoll. Der schmalere Formfaktor macht natürlich auch bei einer externen Festplatte den Unterschied. Für unterwegs eignen sich eher die Laptop-Modelle, denn die großen Festplatten sind oft auf eine zusätzliche Stromversorgung mit Netzteil angewiesen. Besonders günstig ist das 9-Euro-Modell von Inateck, welches herkömmlichen Notebook-Festplatten eine neue Aufgabe verleiht.

Externes Festplattengehäuse von Inateck
Festplattengehäuse gibt es bei verschiedenen Online-Händlern ab 9 Euro. Foto: InateckFoto: Inateck

Das neue Konstrukt zusammensetzen

Sobald klar ist, welches Gehäuse zu der Festplatte passt, ist der restliche Ablauf sehr einfach. Die meisten Gehäuse benötigen nicht einmal Werkzeug. Festplatte einsetzen, Deckel drauf und einrasten – fertig!

Docking-Stationen für Intensivnutzer

Wer besonders viel mit Festplatten arbeitet, sollte auch über den Kauf einer Docking-Station nachdenken. Hier können schnell und ohne großen Aufwand die Datenträger getauscht werden. Solche Festplatten-Docking-Stationen bieten Online-Händler wie Amazon oder Pearl ab rund 25 Euro.

Eine Dockingstation (im Bild ein Modell von Xystec) sieht zwar nicht so hübsch aus, ist aber schnell mit neuen Platten bestückbar. Foto: PearlFoto: Pearl

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für