Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Streaming

Disney+ zeigt keine Kinofilm-Premieren mehr

Pärchen im Kino
Große Filme feiern Premiere künftig wieder im Kino und nicht bei Disney+Foto: Getty Images

Während der Coronapandemie mussten viele Kinos schließen, die Filme feierten stattdessen bei den Streaming-Portalen Premiere. Vor allem Disney+ zeigte über seinen VIP-Zugang viele neue Titel. Doch das ändert sich nun.

Ob „Cruella“, „Black Widow “ oder „Mulan“ – in den vergangenen Monaten strahlte Disney+ viele Filme zeitgleich zur Kino-Premiere aus. Während des Lockdowns, als die Kinos geschlossen waren, sogar exklusiv. Später dann auch parallel zur Vorstellung in den Kinos. Extra dafür hat der Streaming-Anbieter den VIP-Zugang parallel zum eigentlichen Abo eingerichtet. Für einmalig 21,99 Euro können Kunden den Kinofilm beliebig oft vom heimischen Sofa aus streamen.

Doch die kommenden Filmstarts für 2021 sollen wieder exklusiv im Kino zu sehen sein. Einen parallelen Start auf Disney+ wird es nicht mehr geben. Das kündigte „The Walt Disney Company“ nun an. Für 30 bzw. 45 Tage gibt es die Neustarts demnach nur im Kino, bevor sie dann auch auf Disney+ verfügbar sind.

Die kommenden Kinofilme auf Disney+

Bislang sechs von der Walt Disney Company und den dazugehörigen Studios produzierte Filme sollen noch in diesem Jahr starten. Abgesehen von einem Titel, den Disney+ seinen Abonnenten pünktlich zu Weihnachten auf dem Streaming-Portal bereit stellt, laufen alle Titel zunächst für 45 Tage exklusiv im Kino. Dabei handelt es sich um folgende Filme:

FilmKino-PremiereStart auf Disney+
The Last Duel 15. Oktober
(45 Tage exklusiv im Kino)
29. November
Ron’s Gone Wrong22. Oktober
(45 Tage exklusiv im Kino)
6. Dezember
Eternals5. November
(45 Tage exklusiv im Kino)
20. Dezember
Encanto24. November
(30 Tage exklusiv im Kino)
24. Dezember
West Side Story10. Dezember
(45 Tage exklusiv im Kino)
24. Januar
The King’s Man22. Dezember
(45 Tage exklusiv im Kino)
5. Februar

Lesen Sie, was es bei Disney+, bei Amazon Prime Video, Netflix und bei Sky alles Neues gibt.

The Last Duel

Der Film spielt in Frankreich des 14. Jahrhunderts und landet am 15. Oktober im Kino bzw. am 29. November bei Disney+. Er behandelt die wahren Ereignisse, die sich inmitten des Hundertjährigen Krieges abgespielt haben. Jean de Carrouges, ein angesehner Ritter, und Jacques Le Gris, ein normannischer Knappe, sind langjährige Freunde. Als Carrouges‘ Frau Marguerite behauptet, von Le Gris vergewaltigt worden zu sein, ändert sich das. De Carrouges fordert Le Gris, der seine Unschuld beteuert, zu einem Duell im Rahmen eines Gottesurteils auf. Es sollte das letzte sanktionierte Duell in Frankreichs Geschichte werden.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ron’s Gone Wrong

Der Animationsfilm vom 20th Century Studio startet am 22. Oktober zunächst im Kino, bevor er ab dem 6. Dezember auch auf Disney+ zu sehen ist. „Ron’s Gone Wrong“ ist die Geschichte von Barney, einem sozial eher unbeholfenen Mittelschüler, und Ron, seinem neuen, digitalen Roboter-Freund, der als „Best Friend Out of the Box“ beworben wird. Doch bei Ron läuft es nicht ganz rund und es kommt immer wieder zu urkomischen Fehlfunktionen.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Eternals

„Eternals“ spielt im Marvel-Universum, fünf Jahre nachdem Thanos die Hälfte der Menschheit ausgelöscht hat. Der Film erzählt die Story einer Gruppe von Helden von jenseits der Sterne, die die Erde seit Anbeginn der Menschheit beschützen. Als furchterregende Kreaturen namens Deviants, die man eigentlich ausgerottet glaubte, auf mysteriöse Weise auf die Erde zurückkehren, sind die Eternals gezwungen, sich wieder zu vereinen. Das neueste Marvel-Abenteuer landet am 5. November im Kino und ist ab dem 20. Dezember auch bei Disney+ zu sehen.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Encanto

Das animierte Musical „Encanto“ startet am 24. November in den Kinos. Es ist die einzige Neuerscheinung, die nur 30 statt 45 Tage exklusiv im Kino läuft, bevor sie zu Disney+ kommt. Der Grund ist, dass der Streaming-Anbieter ihn gern ab Heiligabend auch auf der seiner Plattform anbieten möchte. „Encanto“ erzählt die Story einer außergewöhnlichen Familie namens Madrigale, die versteckt in den Bergen Kolumbiens lebt. Und zwar nicht irgendwo, sondern in einem Haus nahe des magischen Encanto. Der Ort hat durch seine Magie (fast) jedes Kind in der Familie mit einem einzigartigen Geschenk gesegnet – von Superkraft bis hin zu heilender Kraft. Jedes Kind, außer der 15-jährigen Mirabel. Als sie entdeckt, dass die Magie um den Encanto in Gefahr ist, muss Mirabel feststellen, dass sie gerade wegen ihrer Normalität möglicherweise die letzte Hoffnung ihrer außergewöhnlichen Familie ist.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

West Side Story

Steven Spielberg verfilmt den Klassiker „West Side Story“ neu. Der Film ist ab 10. Dezember im Kino und ab 24. Januar auf Disney+ zu sehen. In New York im Jahr 1957 verlieben sich eine junge Frau und ein Mann ineinander, die eigentlich zu zwei rivalisierenden Gruppen der Stadt gehören – quasi ein modernes Romeo und Julia.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

The King’s Man

Der Film zeigt den Ursprung des Geheimdienstes „The King’s Man“ und ist ab 22. Dezember im Kino bzw. ab 5. Februar auch auf Disney+ zu sehen. Eine Gruppe der schlimmsten Tyrannen der Geschichte rafft sich zusammen, um einen Krieg zu planen, der das Ende für Millionen Menschen bedeuten könnte. Ein Mann, ein Agent der berühmten „King’s Man“, stellt sich ihnen entgegen und versucht, das nahende Unheil zu verhindern.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Quellen