Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Anzeige

Mechatroniker für Betriebstechnik

Wir sorgen dafür, dass Briefe und Pakete pünktlich sind!

Burak Koc schlägt sich in der anspruchsvollen Ausbildung zum Mechatroniker bei der Deutschen Post DHL großartig
Burak Koc schlägt sich in der anspruchsvollen Ausbildung zum Mechatroniker bei der Deutschen Post DHL großartigFoto: Deutsche Post DHL
Brand Logo

Dass unsere Post wie geplant ankommt, betrachten wir als selbstverständlich. Hinter jedem pünktlichen Päckchen oder Brief steckt allerdings ein kompliziertes Räderwerk aus Mensch, Mechanik und Hightech – das haben die wenigsten auf dem Schirm.

Mechatroniker für Betriebstechnik sind es, die dafür sorgen, dass beim Sortieren alles glattläuft. Wir stellen diesen anspruchsvollen Beruf vor – und einen Mann, der ihn mit Begeisterung ausübt. 

Voraussetzung für den Job-Einstieg – aktuell sucht die Post bundesweit fast 2000 neue Kollegen – ist eine abgeschlossene Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik oder in einem ähnlichen Berufsfeld. Ein wirklich guter Mechatroniker besticht aber vor allem durch sehr gute handwerkliche Fähigkeiten in den Bereichen Mechanik, Elektrik, Elektronik und Pneumatik. Ein echter Alleskönner sozusagen. 

Burak Koc (20) ist einer, der genau das mitbringt. Für ihn war das Anforderungsprofil der Post wie maßgeschneidert: „Genauigkeit und Präzision sind extrem wichtig bei der ArbeitDas ist für mich jeden Tag eine große Motivation!“ Der Azubi im dritten Lehrjahr ist voll angekommen: „Die täglichen Herausforderungen machen Spaß, ich freue mich jeden Tag auf meine Kollegen. Wir sind ein echt tolles Team!“ 

Burak befindet sich in der Ausbildung zum Mechatroniker bei der Deutschen Post DHL und bereut seine Entscheidung nicht
Burak befindet sich in der Ausbildung zum Mechatroniker bei der Deutschen Post DHL und bereut seine Entscheidung nichtFoto: Deutsche Post DHL

„Bitte kein Dienst nach Schema F“ 

Doch nicht nur handwerkliche Fähigkeiten werden jeden Tag gefordert. Fundierte IT-Kenntnisse für die Diagnose von Störungen und zur Erfassung von Daten sind ebenfalls ein Muss! Sowie auch die Bereitschaft zum Einsatz im Dreischichtbetrieb und an Wochenenden – aber das macht dem gebürtigen Kölner nichts aus. Dienst nach Schema F ist eh nichts für mich, ich brauche Abwechslung. 

In einem derart komplizierten Zusammenspiel aus Mensch und Maschine ist permanent Kreativität und Eigeninitiative gefragt, um technische Probleme möglichst schnell in den Griff zu bekommen und so einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.  

„Man muss jeden Tag mit neuen Problemen umgehen und sie lösen können“, so Burak. „Das finde ich aber spannend, so kann ich zeigen, was ich draufhabe.“ 

Einarbeitung in die Praxis - Burak bei Wartungsarbeiten mit einem erfahrenen Kollegen
Einarbeitung in die Praxis – Burak bei Wartungsarbeiten mit einem erfahrenen Kollegen
Foto: Deutsche Post DHL

Zum Job gehört neben Inspektions-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Förder- und Briefbearbeitungsanlagen auch die Fehlersuche und -behebung im laufenden Betrieb. All das muss zudem lückenlos dokumentiert werden. „Flexibilität ist alles, manchmal hätte ich gern acht Arme“, lacht der Azubi. 

Wie wichtig die Arbeit von Burak ist, macht auch er sich immer wieder bewusst: „Ohne uns kommen Tausende Pakete nicht an. Wir beliefern so viele Kunden pro Tag, die alle den Anspruch auf Pünktlichkeit haben. Das ist schon herausfordernd und eine große Verantwortung.“ 

Was die Deutsche Post DHL bietet

Verantwortung, die er gern übernimmt. Von Angst nichts zu spüren: „Unser Team ist super. Wir werden intensiv eingearbeitet von erfahrenen Kollegen. Man lernt jeden Tag dazu.“

Die Deutsche Post DHL bietet aktuell eine Vielzahl von Stellen an
Foto: DPDHLFoto: DPDHL

Neben dem Einarbeitungsprogramm der Deutschen Post DHL legt der Konzern auch viel Wert auf die interne und externe Fortbildung seiner Mitarbeiter. Die Aufgabengebiete sollen breit gefächert sein, und es muss immer Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten geben.  

Burak ist da gerade erst am Anfang, aber freut sich schon jetzt auf alles, was noch vor ihm liegt ... 


Anzeige