Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Update

Neue WhatsApp-Funktion ändert das Aussehen des Messengers

Whatsapp
WhatsApp kann bald stärker individualisiert werdenFoto: Getty Images

WhatsApp setzt auf mehr auf Individualität. Dafür stehen den Nutzern des Messengers kurz vor Weihnachten mehr Hintergrundbilder zur Verfügung. Doch das ist noch nicht alles

Im neuen Feature geht es vor allem um das Ändern der Hintergründe (auch Wallpaper genannt) in den Chats. Das war bislang nur beschränkt möglich, wird bald aber ausgebaut werden. Nutzer der WhatsApp-Betaversion können es schon ausprobieren. Alle anderen bekommen hier einen Vorgeschmack:

Erweiterte Hintergrund-Einstellungen bei WhatsApp wünschenswert

Wenn es um den Look von WhatsApp geht, dann ist sicherlich noch Luft nach oben. Ab Werk kommt der Messenger recht übersichtlich und einfach daher: keine grellen Farben, keine wilden Kontraste, also kaum Schnickschnack. So sollte es unserer Meinung nach in der Grundeinstellung auch sein.

Trotzdem wäre es schön, wenn es so viele Einstellungsmöglichkeiten wie möglich gäbe. Denn wem das Standard-WhatsApp zu öde wird, der freut sich doch sehr über reichlich kreative Möglichkeiten. Bislang konnte lediglich das Hintergrundbild der Chats geändert werden und das nur für alle Chatfenster auf einmal. Die gut informierte Seite Wabetainfo hat die neuen Funktionen enthüllt. WhatsApp hat die Integration in die App nun bestätigt

WhatsApp-Hintergründe vielfältig gestalten

Mit der neuen Funktion ergeben sich vielfältige Anpassungsmöglichkeiten für das Aussehen der Chats:

1. Unterschiedliche Hintergrundbilder für einzelne Chats

Eine lange überfällige Funktion ist die Möglichkeit, für jedes Chatfenster, bzw. jeden Kontakt, ein eigenes Wallpaper festlegen zu können. Das ist nach dem Beta-Update nun möglich und bringt viele Möglichkeiten zu Personalisierung. Das ist auch sinnvoll, denn wieso sollte das Chatfenster des Partners genauso aussehen, wie das des Chefs.

Auch interessant: Bei WhatsApp ändern sich jetzt viele Profilbilder

2. Deckkraft der Wallpaper ändern

Desweiteren können Nutzer der Android-Beta nun bereits die Deckkraft der Hintergrundbilder ändern. Im Ergebnis wirken die Chatfenster entweder etwas gedimmt oder strahlender.

3. 61 neue Hintergrundbilder verfügbar

Zusätzlich zu den bekannten Hintergrundbildern, die sich nun im Menüpunkt „Wallpaper Archive“ befinden, kommen 61 neue vorgefertigte dazu. Diese unterscheiden sich noch einmal in 32 helle Wallpaper und 29 dunkle Hintergrundbilder. Darüber hinaus kann man natürlich auch eigene Hintergründe importieren.