Anzeige

DAS KÖNNEN SIE ABHAKEN!

Mit dieser Checkliste ist das Zuhause urlaubsfit

Mit ihrem Smartphone nach dem Rechten sehen: Dank Magenta SmartHome starten Sie sorgenfrei in den Urlaub.
Foto: Telekom

Lassen sich nach dem Winter wieder die ersten Sonnenstrahlen blicken, packt die Deutschen die Reiselust. Doch wer einen Wochenendtrip oder sogar einen längeren Urlaub plant, sollte dafür sorgen, dass auch das Zuhause während der Abwesenheit sicher ist. Haben Sie die sieben Dinge unserer Urlaubs-Checkliste vor der Abreise erledigt, können die stressfreien Tage kommen!


1. Den Kühlschrank leeren
Damit Sie nach der Rückkehr keine schlecht gewordenen Nahrungsmittel im Kühlschrank auffinden, sollten alle schnell verderblichen Lebensmittel an den Tagen vor der Abreise aufgebraucht oder verschenkt werden. Bei einem längeren Urlaub lohnt es sich, den Kühlschrank abzutauen und den Stromstecker auszustecken. Damit sich kein Schimmel bildet, einfach die Kühlschranktür einen Spalt geöffnet lassen.

2. Den Geräten den Stecker ziehen
Auch wenn Sie nicht zu Hause sind, verbrauchen elektrische Geräte weiterhin Strom und kosten Geld. Das können Sie sich sparen und die Elektronik gleichzeitig vor Überspannungsschäden durch einen möglichen Blitzeinschlag schützen. Also ziehen Sie zu Hause alle Stecker! Zu aufwendig? Dann setzen sie auf Magenta SmartHome. Damit können Sie Ihre vernetzten Geräte per App kontrollieren – und vor einem Urlaub einfach mit einem einzigen Befehl in der Magenta SmartHome App alle auf einmal abschalten.

Ihr Zuhause auch von unterwegs im Blick: Mit der Magenta SmartHome App.
Foto: Telekom

3. Die Tiere in guten Händen wissen
Im Idealfall kann sich jemand mit Erfahrung um Ihre Haustiere kümmern, sodass die Tiere gut versorgt sind und die notwendige Aufmerksamkeit bekommen. Am besten eignet sich dafür eine Bezugsperson, die das Tier schon kennt. Die Alternative wäre eine Tierpension – nach kurzer Zeit hat sich das Haustier bereits an die neuen Umstände gewöhnt.

4. Einen Zweitschlüssel vergeben
Für den Notfall ist es sinnvoll, einem vertrauenswürdigen Nachbarn oder einem Verwandten einen Zweitschlüssel zu hinterlassen. Dieser sollte in regelmäßigen Abständen den Briefkasten leeren und die Blumen gießen. Tipp: Bringen Sie Etiketten mit Pflegehinweisen an den jeweiligen Pflanzen an, sodass keine Verwechslungen vorkommen. Werden alle Pflanzen zusammen an einen Ort gestellt, wird auch garantiert keine vergessen!

5. Fenster und Türen schließen – Anwesenheit vortäuschen
Hinterlassen Sie keine Hinweise, die auf Ihre längere Abwesenheit hindeuten – Einbrecher erkennen diese sofort. Auch entsprechende Statusmeldungen in sozialen Netzwerken sollten Sie vermeiden und Türen und Fenster vor der Abreise richtig verschließen. Sie glauben, Sie haben ein Fenster vergessen? Mit intelligenter Technik, zum Beispiel Magenta SmartHome, kein Problem. Durch die vernetzten Tür- und Fensterkontakte können Sie auch von unterwegs per App kontrollieren, welches noch geöffnet ist, und im Notfall Ihren Kontakt mit Zweitschlüssel bitten, es zu schließen.

Sind alle Fenster geschlossen? Einfach in der App nachsehen – auch von unterwegs!
Foto: Telekom

Außerdem können Sie Ihre Anwesenheit simulieren. Und so geht’s: Mit der Haushüter-Funktion der Magenta SmartHome App bestimmen Sie Geräte, die sich zu verschiedenen Tageszeiten ein- und ausschalten. Zum Beispiel geht dann jeden Morgen das Licht im Wohnzimmer an, zu einer bestimmten Uhrzeit wird Musik abgespielt, und bei Regen fahren die Rollläden herunter. Das lässt Ihr Zuhause immer bewohnt wirken.

6. Aufräumen und Mülleimer leeren
Damit die Entspannung so lange wie möglich anhält, sollte bei der Wiederkehr ins Zuhause alles so angenehm wie möglich sein. Dazu gehört vor der Reise: Wäscheberge waschen, aufhängen und trocknen, eine Grundordnung herstellen, sodass kein Chaos herrscht, und alle Mülleimer leeren.

Diese Punkte sollten Sie vor der Abreise unbedingt beachten.
Foto: Telekom

7. Sich Zeit für den letzten Rundgang nehmen
Bevor es losgeht, sollten Sie sich die Zeit für einen letzten Rundgang durch Ihr Haus oder Ihre Wohnung nehmen. Haben Sie auch an alles gedacht? Falls nicht, ist das auch kein Problem – wenn Sie in einem vernetzten Zuhause wohnen. Mit vernetzten Kameras haben Sie jederzeit Ihr Zuhause über die App im Blick und können sich vergewissern, dass alles in Ordnung ist. Und solange sie keine Push-Nachricht erhalten, dass etwas Außerordentliches passiert ist, können Sie sich in aller Ruhe entspannen!

Jeden Punkt der Checkliste abgehakt? Dann können Sie endlich entspannt in den Urlaub.
Foto: Telekom

Mehr zum Magenta SmartHome – und wie es für mehr Sicherheit sorgt – erfahren Sie hier.


Anzeige