Apple leakt Tablet

Neues iPad Pro sieht aus wie ein großes iPhone X

Verliert das iPad Pro seinen Rand? Aktuelle Icons aus der neuen iOS Beta deuten zumindest darauf hin.
Foto: Getty Images

Aktuelle Hinweise deuten darauf hin, dass das iPad Pro in seiner nächsten Generation optisch dem iPhone X ähneln wird: Den Home-Button und Displayrand sucht man auf den jetzt aufgetauchten Bildern vergeblich.

Apple arbeitet immer sehr hart daran, dass Firmengeheimnisse auch solche bleiben – insbesondere in Bezug auf neue Produkte. Doch mit der aktuellen Beta-Version des neuen Betriebssystems iOS 12 hat Apple selbst die Informationen zum neuen iPad Pro geliefert.Dort fanden die Reporter von „9to5Mac“ ein Logo des „HLSipad2“. Dieses Modell ist in der Form noch unbekannt. Erkennbar ist eindeutig, dass der Rand um das Display deutlich schrumpft; auch der Home-Button fehlt. Wo die Frontkamera dann sitzen wird, ist im Icon nicht erkennbar.

Für das schlanke Design wird Apple, wie beim iPhone auch, wahrscheinlich ein Opfer bringen müssen: Den Reportern zufolge werde der Kopfhöreranschluss beim neuen iPad Pro fehlen.

Foto: Apple

Mit einer Größe von 12,9 Zoll soll das iPad Pro weiterhin so groß wie ein kleiner Monitor und auch als solcher nutzbar. Außerdem soll die Face-ID-Funktion des iPhone X ebenfalls im iPad Pro nutzbar sein. Damit könnten Nutzer das Gerät mit dem Gesicht entsperren.

Welches iPad ist das richtige für mich?

Neue Fläche auf der Rückseite

Darüber hinaus gibt es aktuell Gerüchte über eine neue, ovale Fläche auf der Rückseite des iPad Pro, wie aus einer 3D-Zeichnung hervorgeht:

Denkbar ist, dass es sich um einen Fingerabdrucksensor handelt. Die Positionierung spricht jedoch eher für eine Schnittstelle. So könne künftig über diesen Port Zubehör oder eine Dockingstation angeschlossen werden, vermutet die Twitter-Community unter dem Beitrag. Ab Herbst werden die Apple-Fans Gewissheit haben, denn dann stellt Apple traditionell seine Neuheiten des Jahres vor.

Themen