Wie viel Speicher braucht ein Smartphone wirklich?

Vor ein paar Jahren noch waren Smartphones mit 64 Gigabyte (GB) Speicher noch ein absolutes Highlight, aber im Vergleich zu den 256 GB, die etwa beim Apple iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 oder Huawei Mate 10 Pro als Variante angeboten werden, scheint das fast schon winzig. Dennoch gibt es immer noch Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte auf dem Markt, die mit 32, 16 oder sogar nur 8 GB Speicher angeboten werden. Mit unserem Ratgeber finden Sie heraus, welche Speichergröße Sie benötigen.

Speichergröße bei iPhones

iPhones werden von Apple traditionell mit relativ viel Speicher ausgestattet. Das erste iPhone von 2007 war in den Varianten mit 4, 8 und 16 GB verfügbar. Zum Vergleich: das erste Android-Smartphone, das T-Mobile G1 von 2008, hat gerade mal einen 256 Megabyte (MB) großen Speicher.

Das iPhone 3GS von 2009 gab es bereits mit 32 GB, das iPhone 4S von 2011 mit 64 GB, das iPhone 6 und das 6+ von 2014 mit 128 GB und das iPhone 7 und das 7+ mit 256 GB. Die Apple-Geräte haben den Nutzern also schon immer viel Speicher zur Verfügung gestellt. Lediglich die 8 GB Versionen des iPhone 3GS, 4, 4S und 5C, die als Budget-Versionen eingeführt wurden, sind etwas zu klein geraten. Stand Anfang 2018 gibt es jedoch bei iPhone 8, 8+ und iPhone X nur noch die Wahl zwischen 64 und 256 GB, Speicherprobleme sollte es also keine geben.

Auch interessant: Neue Smartphones und flotter Speicher

Speichergröße bei Android

In den ersten Jahren hatten Android-Smartphones nur wenige Hundert MB Speicherplatz. Das war kein Problem, da Android-Apps anfangs nur 25 MB und später 50 MB groß sein durften. Erst 2012, als Google Entwicklern endlich erlaubte, Apps mit mehreren Gigabyte Größe anzubieten, ist der Bedarf an Speicherplatz rasant gestiegen. Danach waren lange Zeit 4-8 GB bei Einsteiger-Smartphones und 16-32 GB bei High-End-Smartphones Standard. Da Apps aber immer größer werden und Flash-Speicher immer günstiger, sind mittlerweile 64 GB, 128 GB und sogar 256 GB Speicher an der Tagesordnung.

Wie viel Speicher brauche ich wirklich?

Allein das Android-Betriebssystem nimmt inzwischen schon 2-5 GB oder mehr in Anspruch, je nachdem, wie viel zusätzliche Apps die Hersteller auf den Geräten vorinstallieren. Ein extremer Fall war das Samsung Galaxy S4 mit 16 GB, bei dem aufgrund der vorinstallierten „Bloatware“ nur 8 GB verfügbar waren. Ein Smartphone mit 8 GB Speicher ist daher für heutige Verhältnisse schon zu klein. Mit ein oder zwei größeren Apps und ein paar Bildern ist der Speicher schnell voll. Dann können keine Systemupdates installiert werden und auch Apps können nicht auf neuere Versionen aktualisieren. Das ist nicht nur nervig, sondern stellt auch ein Sicherheitsrisiko dar, weil mit Updates oft kritische Sicherheitslücken geschlossen werden.

Glücklicherweise sind selbst bei günstigen Einsteiger-Smartphones 16 GB inzwischen Standard. Das reicht zwar für ein paar Apps, Bilder und Lieder, aber Nutzer, die im Urlaub viele Fotos machen und gerne Musik unterwegs hören, stoßen selbst damit schnell an ihre Grenzen. Auch werden Apps immer größer, allein deshalb sind 16 GB nicht mehr zukunftssicher. Selbst wenn ein Erweiterungs-Slot für eine microSD-Karte vorhanden ist, können Apps oft gar nicht oder nur teilweise darauf verschoben werden.

Deutlich besser sind 32 GB, die inzwischen bei vielen Mittelklasse-Geräte angeboten werden. Mit 32 GB wird der Otto Normalverbraucher keine Probleme haben. Selbst mit ein paar größeren Spielen, vielen Bildern und Musik ist der Speicher nicht gleich voll. Bei einer Umfrage der Seite androidauthority.com gaben jedoch 45% der Befragten an, dass ein Smartphone mit 64 GB Speicher ausgestattet sein muss. 64 GB sind bei Premium-Smartphones mittlerweile Standard und sind auch für große Spiele und hunderte von Apps meistens genug. Wenn sogar noch ein microSD-Kartenslot vorhanden ist, sollten 64 GB auch in näherer Zukunft noch genug sein.

Auch interessant: Wie viel Arbeitsspeicher braucht mein Smartphone wirklich?

Einzig Power-User stoßen damit an ihre Grenzen. 128 GB und vor allem 256 GB Speicher sind vor allem für Enthusiasten, die tausende Bilder, stundenlange 4K-Videos, große Spiele und etliche Alben auf ihrem Smartphone brauchen. Eine gute Richtlinie, mit der Sie herausfinden können, wie viel Speicher Sie persönlich benötigen, hat zerodudex333 in einem Community-Post auf giffgaff.com zusammengestellt. Den Link zu seinem Post finden Sie hier.

Anzeige: Diese Smartphones haben viel Speicherplatz!

– Huawei Mate 10 Pro,

– Samsung Galaxy Note8

– iPhone X